—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf Barbados   –—

 

Reisen auf Barbados·Der Überblick I

Die Insel der Freundlichkeit

Lange war Barbados eine englische Kolonie. Heute ist es eine der interessantesten karibischen Inseln, die auch aus Deutschland jährlich mehr Feriengäste sieht. Die Freundlichkeit der Einwohner und eine Kriminalität, die praktisch bei Null liegt, machen diese Insel besonders sympathisch.

Longbeach © 2004 Barbados Tourism Authority

Barbados ist innerhalb des karibischen Archipels eine verhältnismäßig kleine Insel: Dreieckig, 33 Kilometer lang und an der ausgedehntesten Stelle 23 Kilometer breit. Das macht sie angenehm überschaubar. Es ist die östlichste der karibischen Inseln. Diese Lage zeigt den Unterschied der beiden Meere im karibischen Raum besonders ausgeprägt: Der Atlantik, der die Nord- und Ostküste der Insel beherrscht, ist verhältnismäßig bewegt, oft tobt dort die Brandung. An der West- und Südküste ist das anders. Hier, im Windschatten der Insel, liegt das ohnedies immer etwas ruhigere karibische Meer.

© 2004 Barbados Tourism Authority Das bedeutet, dass für viele der abenteuerlichen Wassersportarten die Nord- und Ostküste die richtige Region ist, während für einen beschaulichen karibischen Urlaub die westliche und die südliche Küste in Frage kommen. Daraus hat sich auch ergeben, dass die Mehrzahl der Ansiedlungen sowie die wichtigsten Hotels an der West- und der Südküste liegen. Dieser Strandgürtel reicht von Speightstown im Norden bis nach Oistins im Süden - und noch ein Stückchen weiter die Südostküste entlang.

Strände finden Sie es an allen Küstenabschnitten. Sie haben insgesamt eine Länge von 110 Kilometern (das sind rund 85 Prozent der Küste) und zeigen sich in vielen Schattierungen: vom strahlenden Weiß bis zu zartem Rosa. An vielen Küstenpartien entdeckt man vom Meer ausgewaschene Höhlen und Bögen, interessante Felsformationen, wilde Schluchten, aber auch interessante (teils seltene) Pflanzen.

Wanderern begegnet man auf Barbados oft. Es gibt auch geführte Gruppenwanderungen. Bei denen werden dann Proviant und Säfte oft auf Eseln mitgenommen.

Hauptsaison ist im Winter (Mitte Dezember bis Mitte April - in der Sommersaison sind die Preise erheblich billiger). Auf der Insel stehen über 150 Hotel-Anlagen - ein bunt gemischtes Angebot von Quartieren, vom einfachen Gasthaus über Pensionen bis zu Luxushotels. Die sonst so üblichen unpersönlichen Hotel-Hochhäuser fehlen völlig. Alle fügen sich harmonisch in die Landschaft ein.

Villa Nova © 2004 Barbados Tourism Authority

>> Die Insel der Freundlichkeit
>> Dinnerjacket und Abendkleid

Reisen mit Reise Rat
Reisen auf Barbados | Überblick I II | Geschichte
Pflanzen und Tiere | Festivals | Bridgetown
Sehenswertes I II III | Urlaub aktiv | Kulinarisches
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Barbados