—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Argentinien   –—

 

Reisen in Argentinien·Die Hauptstadt

Eine Einheit aus ganz Unterschiedlichem:
Buenos Aires

Buenos Aires Mit 11 Millionen Einwohnern ist es eine der größten Städte der Welt. Bei aller moderner Struktur und dynamischer Aktivität ist es dennoch gelungen, alte Traditionen und typische Winkel zu erhalten.

Buenos Aires ist schon fast 500 Jahre alt. Um 1520 bauten die spanischen Eroberer dort, wo der Rio de la Plata in den Atlantik mündet (und dabei ein natürliches Hafenbecken bildet) ein stabiles Fort. Sie nannten es volltönend "Puerto de Nuestra Senora de Santa Maria del Buen Aire". Daraus wurde dann Argentiniens Hauptstadt: Buenos Aires. 350 Jahre später, um 1890, war Buenos Aires die größte und wichtigste Stadt in ganz Lateinamerika.

Argentinien lebte seit der Neuzeit von seinen Einwanderern. So fasziniert in Buenos Aires ganz besonders die Verschiedenheit der einzelnen Stadtviertel, deren Charakter weithin auf die Nationalität der Menschen zurückgeht, die sich dort ansiedelten.

Buenos AiresDas Zentrum der riesigen Stadt ist der Plaza del Congreso. Von hier lohnt es sich, über die Avenida de Mayo mit ihren prächtigen Gebäuden der verschiedensten Baustile entlangzuspazieren. Hier, ganz in der Nähe, liegt der Plaza de Mayo, der von symbolträchtigen Gebäuden gerahmt wird - wie der Kathedrale oder der Casa Rosada, in welcher der Präsident arbeitet.

Wenige Häuserblocks weiter liegen andere historische Bauten wie die Kirche San Ignacio, die älteste der Stadt. Wenn es zum Fluß hinuntergeht, kommt man automatisch zum Puerto Madero. Dort stehen historische Lagerhallen, die behutsam restauriert und in moderne Büros oder Restaurants umgewandelt wurden.

Die Fußgängerstraße Florida ist ein wichtiges Einkaufszentrum, das mit der "City", dem Finanzzentrum des Landes, verbunden ist. Weitere wichtige Einkaufsstraßen sind die Avenida Santa Fé und die Calle Florida. Gleich in der Nähe, am Plaza San Martin, stehen die bedeutendsten Hotels der Stadt.

San Telmo ist eines der ältesten Stadtviertel, in dessen restaurierten Kolonialhäusern Künstler und Kunsthandwerker leben. Dort gibt es auch zahlreiche Tango-Lokale und auf der Plaza Dorrego an jedem Sonntag den pittoresken Antiquitätenmarkt von San Pedro Telmo. Pittoresk ist auch das Viertel La Boca - die Gegend, in die einst die aus Genua eingewanderten Italiener lebten.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Argentinien | Land | Historie | Hauptstadt
Tiere | Pflanzen | Wintersport | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Argentinien