—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Serbien   –—

 

Reisen in Serbien·Die Klöster I

Ganz typisch serbisch

Kunst geht nach Geld - auch bei den Völkern. Wer arm ist, kann sich keinen Luxus leisten. So ist Serbien an kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten nicht so reich wie manches andere Land. Doch gibt es genug zu sehen.

Der alte Staat Jugoslawien hatte viele Probleme. Eines war seine Spaltung zwischen Ost und West, die sich immer wieder zeigte. Zum Beispiel, als sich das Gebiet in zwei christliche Teile spaltete.

Zum westlichen Teil, der sich nach Rom richtete, gehörten Slowenien und Kroatien. Das ostchristliche Gebiet, das Byzanz - dem späteren Konstantinopel - anhing, umfaßte Serbien und Montenegro.

So kommt es, dass man in Slowenien und Kroatien die im ganzen Westen üblichen Stile findet - Romanik und Gotik, Renaissance und Barock. Viele Städte an der Adria und im Binnenland zeigen künstlerisch bemerkenswerte Bauten, Aber diese Kultur ist nichts eigentlich Jugoslawisches, sondern meist Importware, die übers Wasser kam.

Dazu gehört die romanische Kathedrale zu Trogir ebenso wie der spätgotische Rektorenpalast in Dubrovnik. In Zadar und Split, In Kotor und Sibenik, in Ljubljana und Maribor gibt es genügend Beispiele dafür. Im Norden ähneln die Bauwerke mehr denen, die man in Österreich findet, im Süden scheinen sie italienischer - das ist der ganze Unterschied.

Auch vieles andere - etwa die frühchristliche Basilika in Porec oder die byzantinische Sophienkirche in Ohrid - sind ohne Zweifel das Anschauen wert, aber durchaus nicht typisch. Zufällig gerieten sie dorthin, zufällig stehen sie noch.

Im Gegensatz dazu entstand gerade in Serbien während der romanischen und gotischen Zeit etwas ganz Eigenes, etwas Besonderes: eine Vielzahl von byzantinischen Klöstern, die heute zu den großen kunsthistorischen Attraktionen des Landes zählen.

Diese Klöster, die auf der Welt nicht ihresgleichen haben, entstanden im 13. bis 15 Jahrhundert - in der Zeit, da Serbien groß und mächtig war, und auch kurz danach. Sie sind nicht nur baukünstlerisch, sondern vor allem wegen ihrer Fresken berühmt.

>> Ganz typisch serbisch
>> Überblicke über Kunst-Epochen

Reisen mit Reise Rat
Serbien | Überblick I II | Karte von Serbien | Historie I II
Donau I II III IV | Klöster I II | Belgrad | Novi Sad | Städte
Eisenbahnen | Essen und Trinken | Kurzinformationen I II

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Serbien