—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Serbien   –—

 

Reisen in Serbien·Die Historie I

Von den Slawen zu Südslawien

Die frühe Vergangenheit des Staatengeflechts, das bis vor kurzem noch "Jugoslawien" hieß und in die Serben eine wichtige Rolle spielten - sie ist dunkel und wenig erforscht.

Einige Jahrhunderte vor der Zeitwende saßen an der Küste die seeerfahrenen IlIyrer und im Osten des Landes die Thraker - beides indogermanische Stämme, von denen man nichts Genaues weiß. Doch auch die Jugoslawen hatten ihre römische (und zum Teil sogar eine griechische) Vergangenheit; damit wird die Historie schon greifbarer.

Ferien an der jugoslawischen Adria

Früh hatten die im Seehandel geübten Griechen ihre Stützpunkte an der Küste. Dreihundert Jahre vor und dreihundert Jahre nach der Zeitwende verbrachten dann feine Römer ihre Ferien an der jugoslawischen Adria. Sie bauten Villen und Paläste, ordentliche Straßen, Brücken an der Donau und in Pula eine Arena, in der man heute italienische Filme zeigt.

Einige römische Kaiser wurden dort sogar geboren: Aurelian und Probus, Diokletian und Konstantin.

Die beiden letzteren waren es, die dafür sorgten, dass das römische Reich schließlich in ein westliches und ein östliches geteilt wurde.

Im 7. Jahrhundert kamen Slawen aus der Gegend zwischen Weichsel und Dnjepr ins Land: Kroaten, Serben, Mazedonier - alle gehörten zu slawischen Stämmen.

Im frühen Mittelalter erschienen dann aus dem Norden die Franken; auch denen gefiel es in Jugoslawien.

Die römische Kolonie zerbröselte nach und nach in kleine Staaten und Städtchen. Fürstentümer und Königreiche entstanden über Nacht und zerfielen im gleichen geheimnisvollen Tempo. Manche Teile des Landes waren fränkisch, andere nicht - kein Mensch blickte mehr durch.

Bis merkwürdige Kunde von ganz hinten kam, von dort, wohin die Serben eingewandert waren. Die zimmerten sich - offenbar auf nicht immer feine Art, mit List und Ellenbogen - zunächst einmal einen soliden kleinen Staat. Dann unterwarfen sie alle Nachbarn ringsum. Und schließlich ließen sie sich sogar vom Papst eine Königskrone geben: Königreich Serbien.

>> Von den Slawen zu Südslawien
>> Königreich Jugoslawien

Reisen mit Reise Rat
Serbien | Überblick I II | Karte von Serbien | Historie I II
Donau I II III IV | Klöster I II | Belgrad | Novi Sad | Städte
Eisenbahnen | Essen und Trinken | Kurzinformationen I II

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Serbien