—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der Moldau   –—

 

Reisen in der Moldau·Die Städte

Chisinau und Tiraspol

Moldau hat nicht viele sehenswerte Städte. Aber die Hauptstadt Chisinau ist eine gewichtige Metropole: 712.000 Einwohner groß.

Die Hauptstadt von Moldawien liegt fast exakt mitten im Land. Sie hat leider nicht viel Sehenswertes vorzuzeigen. Interessant ist ihr Museum für Geschichte. Dort sind vor allem die Fundgegenstände sehenswert, die bei Karbuna, südwestlich der Stadt Tighina, gefunden wurden. Sie gehen in die Kupferzeit zurück und beweisen, dass Moldau schon damals Handelsbeziehungen ins Donaugebiet und sogar bis zum Mittelmeer hatte. Fast die Hälfte der Fundgegenstände sind Werkzeuge und Schmuckstücke aus Kupfer. Auch Gegenstände aus Marmor sind darunter.

Tiraspol liegt, südöstlich von Chisinau, am Fluss Dnister. Der Name verrät Bezug zur Antike: In der Nähe lag einst eine griechische Kolonie namens Tiras (die bei den Römern dann "Danastris" genannt wurde). 1791 wurde hier eine Festung namens Srednjaja errichtet. Deren Gräben und Wälle blieben erhalten. Die Stadt ist - wie viele Städte aus dem 18. Jahrhundert - streng schachbrettartig aufgebaut. Aber die Loggien und hübschen Balkone in den alten Wohnvierteln sind charmant.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Moldau | Überblick I II | Historie
Bessarabien | Städte | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Moldau