—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf Madeira   –—

 

Madeira·Das Klima

Mild und ausgeglichen

Das Klima auf Madeira ist das ganze Jahr hindurch ausgesprochen mild. Das bekommt der Pflanzenwelt. Schnee, wie man ihn in den Höhen von Gran Canaria durchaus kennt, ist auf Madeira äußerst selten.

Ein wenig übertrieben nennt man Madeira zuweilen "Die Insel des ewigen Frühlings". Ganz so ist es nicht, aber die Unterschiede zwischen Sommer- und Wintertemperaturen sind in der Tat relativ gering, auch zwischen Tag und Nacht schwankt das Thermometer kaum. Nur im Gebirge sind die Unterschiede zwischen Sommer- und Winter-, Tag- und Nachttemperaturen deutlich spürbar.

Im Winter sinkt das Thermometer an der Küste selten unter 16 Grad, im Sommer betragen die Durchschnittswerte 23 Grad. Im Gebirge schwanken die Temperaturen zwischen durchschnittlich 6 Grad im Januar und 15 Grad im August. Schnee gibt es fast nie. Die regenreichste Zeit ist von Oktober bis März. Von Juni bis September herrscht trockenes Wetter.

Die durchschnittliche Luft- und Wassertemperaturen (WT):

Monat Im Süden Im Gebirge WT
Jan. 16,0 6,0 18,0
Feb. 15,5 6,0 17,0
März 16,5 6,5 17,0
April 17,0 7,5 17,5
Mai 17,5 8,5 18,5
Juni 19,5 12,0 20,0
Juli 21,5 15,0 21,0
Aug. 22,5 15,0 22,0
Sept. 22,0 12,5 23,0
Okt. 21,0 10,5 21,5
Nov. 19,0 8,5 20,5
Dez. 17,0 6,5 19,0

Reisen mit Reise Rat
Reisen auf Madeira | Überblick | Funchal | Monte
Camara de Lobos | Veranstaltungen | Wandern
Gastronomie | Pflanzenwelt I II | Klima
Kurzinformationen | Reisen in Portugal

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Portugal