—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf den Kanalinseln   –—

 

Reisen auf den Kanalinseln·Die kleinen Inseln

U-Bahn-Wagen und Pferde-Taxis

Guernsey verwaltet und behütet gewissermaßen drei kleiner Kanalinseln: Alderney, Sark und Herm.

Alderney. - Diese Insel liegt der französischen Küste am nächsten. Die 15 Quadratkilometer große Insel zeigt viel wilde Schönheit. Eben so wild, mit engen Kopfstein-gepflasterten Gassen, ist die Hauptstadt St. Anne angelegt.

Zur Erkundung kann man am Flughafen einen Mietwagen bestellen. Eine Attraktion ist eine Kurzreise mit der Alderney Railway, die mit alten Londoner U-Bahn-Wagen durch die Insel fährt.

Sark. - Wer Sark besuchen will, braucht 40 Minuten Bootsfahrt von Guernsey herüber. Die kleine Insel hat feudalistische Züge. Die stattliche Seigneurie, die Residenz des Herren über Sark, kann man leider nicht besichtigen. Wohl aber kann man durch den Garten und die Parkanlagen spazieren. Man muss das alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erleben, denn Autos gibt es hier nicht. Auch keinen Flughafen. Nur Taxis. Die werden von Pferden gezogen.

Herm. - Hier braucht man nur 20 Minuten, um im Boot von Guernsey herüberzukommen. Man findet auf der winzigen Insel sehr schöne Strände und angenehme, aber kurze Wege: Herm ist nur zwei Quadratkilometer groß. Und ebenfalls autofrei.

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Großbritannien
Reisen auf den Kanalinseln | Überblick | Guernsey I II
Alderney, Sark und Herm | Reisegeschichte I II | Jersey Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Flagge Guernsey