—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Großbritannien   –—

 

Reisen in Grossbritannien·Gartenanlagen III

Mit Ägypten und China

Und noch ein paar Beispiele besuchenswerter Gärten in Großbritannien (man findet solche Gärten vor allem in England):

Claremont Landscape Garden. - Für Besucher, die sich auch für Geschichte und Entwicklung der Gartenkultur interessieren, empfiehlt sich ein Besuch im "Claremont Landscape Garden" in Esher, Surrey. Das ist eines der wichtigsten Beispiele des klassischen englischen Landschaftsgartens. Mit der Anlage des Parks wurde 1715 begonnen und die Liste derjenigen, die sich an seiner Schöpfung und Weiterentwicklung beteiligten, weist die größten Landschaftsarchitekten ihrer Zeit auf - unter ihnen Sir John Vanbrugh, Charles Bridgeman, William Kent und Lancelot "Capability" Brown.

Wenn der Garten auch nicht mit spektakulären Sammlungen seltener Pflanzen aufwarten kann, so lohnt ein Besuch dennoch, denn er enthält all jene Merkmale des typisch englischen Landschaftsgartens, die im Laufe der Jahre auch in den kontinentalen Gärten übernommen wurden - so einen See, eine Insel mit Pavillon, baumgesäumte Alleen, eine Grotte und ein grasbewachsenes Amphitheater. (Es ist das einzige noch erhaltene seiner Art in Europa.)

Spaziergänge unter alten Eichen

Wer Blumenrabatten und -arrangements sucht, wird von Claremont enttäuscht, aber wer gern Spaziergänge unter den Kronen alter Eichen, Buchen und Kastanien macht, dem sei diese Liegenschaft ans Herz gelegt.

Biddulph Grange Garden. - Dieser Garten in Biddulph (nahe Stoke-on-Trent in Staffordshire) ist einer der bemerkenswertesten und ungewöhnlichsten - ja fast schon exzentrischsten - Gärten des 19. Jahrhunderts. James Bateman entwarf ihn, um seine reichhaltige Sammlung von Pflanzen aus aller Welt auszustellen. Er besteht aus einer Reihe von Einzelgärten, die den Besucher sozusagen auf eine kleine Weltreise mitnehmen. So gibt es unter anderem einen ägyptischen Garten mit aus Eiben geformten Pyramiden und Obelisken. Und einen chinesischen Garten mit kleinem Teich und einem chinesischen Tempel.

Bryan's Ground. - Das ist ein bezaubernder, noch recht unbekannter Wildgarten in Herefordshire an der englisch-walisischen Grenze. Im April und Mai macht das Naturparadies einen noch durch Pflege gezähmten Eindruck. Im Laufe des Jahres aber verflüchtigt sich dieser durch wildes, wucherndes Blühen so weit, dass Wege nur noch mit Mühe zu erkennen sind.

>> Attraktionen und Inspiration
>> Ein berühmter Garten - mitten in London
>> Mit Ägypten und China

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Großbritannien | Das Land | Die Geschichte I II III IV
Historische Monumente I II III IV | England | Lake District
Cornwall I II III IV | London I II III IV V VI | Bristol I II III
Wales I II | Schottland I II III | Nordirland
Kanal-Inseln I II III IV | Gärten I II III | Krimi-Reisen I II III
Das Wetter | Die Engländer | Wintersport | Gastronomie I II III
Karte von Großbritannien | Reisegeschichte I II III IV V VI VII
Kurzinformationen | Heart of England

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Karte Grossbritannien
Grossbritannien