—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf Gran Canaria   –—

 

Reisen auf Gran Canaria·DIE VEGETATION

Weihnachtsstern und Drachenbaum

Das Wetter auf den Kanarischen Inseln ist ein Wunder für sich. Dort herrscht, gemessen an zentraleuropäischen Verhältnissen, das ganze Jahr über Frühling.

Das Frühlingsklima kommt von der Warmwasserheizung des Kanarenstroms; er ist ein Nebenarm vom Golfstrom, der die Inseln umspült. Das meteorologische Observatorium von Las Palmas hat festgehalten, dass die Wassertemperaturen bei Gran Canaria auch im Februar selten unter 18 Grad sinken, andererseits 24 Grad (im September) kaum übersteigen. Aber auch im Februar wird das Wasser während der Mittagszeit an der Oberfläche meist erheblich wärmer als 18 Grad.

Im Winter heizt der Kanarenstrom, im Sommer bewirkt der beständig aus Nordosten blasende Passatwind etwas anderes: Wenn er an den Berghängen steigt, bildet er in der kühleren Höhe Kondenswasserwolken. Die legen sich in den Vormittagsstunden um die Berggipfel und lösen sich am späteren Nachmittag wieder auf. Regen gibt es zwar im Sommer kaum, aber Nebeltröpfchen. Die werden von den Büschen und Bäumen dankbar aufgenommen.

Hier gedeiht die kanarische Dattelpalme

Das warme, gleichbleibende Klima und die von den Menschen sorgsam aufgefangenen Niederschläge bringen auf der feuchteren Nordosthälfte Gran Canarias eine fast exotische Blütenpracht zustande. Man findet Magnolien und Kamelien, Oleander und Papageienblumen. Die feuerrot blühenden Weihnachtssterne gedeihen zu Bäumen von vier Metern Höhe. Mandeln und Feigen wachsen, Mimose und Eukalyptus, Geranie und haushohe Baumheide, Agave und Feigenkaktus, Hibiskus und Bougainvillea.

Die kanarische Kiefer wird hier 30 Meter hoch (und viele der wunderschönen Balkone im alten Stadtteil von Las Palmas sind aus ihrem Holz geschnitzt). Im Süden Gran Canarias gedeiht die gedrungene kanarische Dattelpalme. Aber die größte Attraktion ist der Drachenbaum, der uralt werden kann. Er hat keine Äste, sondern nur ein ganzes Bündel von Stämmen, die gemeinsam eine riesige Krone bilden. Der schönste Drachenbaum auf Gran Canaria steht in Gáldar, in der Nordwestecke der Insel.

Reisen mit Reise Rat
Reisen auf den Kanarischen Inseln
Reisen auf Gran Canaria | Die Insel
Strände und Bergseen | Vegetation | Die Geschichte
Die Speisekarte | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Spanien