—–   Hier finden Sie Informationen über Wintersport in Frankreich   –—

 

Wintersport in Frankreich·Nördliche Alpen Wintersport in Frankreich

Les Portes du Soleil

Einen besonders aparten Grenzland-Skiverkehr mit viel wintersportlichen Möglichkeiten gibt es entlang der Alpenkette, an der sich die beiden Länder Frankreich und Schweiz treffen.

Über ein Dutzend Skiorte hat sich zu dem Gebiet "Les Portes du Soleil" vereint - "die Sonnenpforte". Das ergibt für den Winterurlauber ein riesenhaftes Skirevier mit 230 Bahnen und Liften sowie mit 720 km Pisten - eine der größten zusammenhängenden Skiregionen der Welt. Über die Orte auf Schweizer Seite ist dort mehr zu lesen. Hier geht es um die französischen. Die hätten es verdient, dass man sie alle im Detail beschreibt. Wir wollen uns hier mit vier Beispielen begnügen: Chatel, Avoriaz, Morzine und Les Gets.

Am bekanntesten sind wohl Morzine und Avoriaz. Beide bilden mehr oder weniger eine gemeinsame Station. Der Ort Morzine ist eine gewachsene Siedlung mit malerischen Winkeln und freundlicher Atmosphäre, wo man die Milch noch in der Kanne holen kann. Hier läßt sich´s wohnen, erholsam und recht preiswert.

Die zweite Hälfte des Skiplatzes, Avoriaz, liegt 5 km in Richtung Schweiz auf 1800 m Höhe. Es ist eine Retorten-Siedlung aus sehr eigenwilliger Architektur mit viel Holz und modisch bunt. Autos sind ausgeschlossen; mit dem Tal ist man Tag und Nacht durch eine Kabinenbahn verbunden.

Insgesamt hat man in Morzine drei Skireviere anzubieten. Da sind einmal die Hänge, die in Richtung Pleney direkt vor Morzines Haustüre liegen. Sie kommen gerade über 1500 m hinaus. Etliche Lifte halten hier im Hochwinter den Familien-Skilauf in Betrieb.

Anspruchsvoller sind die Hänge unter der Pointe de Nyon, vor allem zwischen der Mittel- und der Bergstation. Eine Reihe von Liften versieht hier, 5 km in Richtung Le Camy vom Ort entfernt, ihren Dienst. Die Trumpfkarte von Morzine ist das Skirevier von Avoriaz. Die Abfahrten nach Avoriaz bringen 600 Höhenmeter, die Strecke zur Talstation der Kabinenbahn gut 1000 Höhenmeter. Tausend-Meter-Abfahrten gibt es aber auch auf der Schweizer Seite. Denn Avoriaz hält - nach dem System der "Portes du Soleil" - über die Chavanettes eine internationale Skischaukel mit Champéry in Bewegung.

Ein gemeinsamer Skipaß macht den Grenzübergang zur Schweiz leicht und ersetzt den Reisepaß. Zu den größeren Revieren zählt auch die Skischaukel zwischen Chatel und Morgins, die über das Skigebiet Super Chatel beide Orte verbindet. Auch mit Torgon besteht eine Liftverbindung: also eine Schaukel nach drei Seiten. Zusammen mit einem Skigebiet an der Linga verfügen die drei Orte über vier Dutzend Lifte mit Abfahrten von ganz leicht bis schwierig. Was sonst noch geboten wird, erfährt man durch eine eigene Radiostation.

Skidaten Morzine

Skidaten Avoriaz

Skidaten Chatel

Skidaten Les Gets

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Frankreich | Wintersport | Skigebiete
Espace Killy | Evasion Mont Blanc | Les Trois Vallées
Le Grand Massif | La Grande Plagne | Les Portes du Soleil
Alpe d´Huez | Chamonix | Chamrousse | La Clusaz
Le Grand Bornand | Les deux Alpes | Les Arcs | Les Contamines
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Frankreich