—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in FrankreichParis   –—

 

Reisen in Frankreich·Paris III

Das größte Museum der Welt

Place de la Concorde - Atout France/Franck Charel
Place de la Concorde - Atout France/Franck Charel

Nummer zwei: das prächtige Paris. Der Place de la Concorde ist das Zentrum der Stadt. Für viele Pariser stellt dieser Platz den Mittelpunkt ihrer Stadt dar.

Er ist auch wirklich einer der schönsten, größten, eindrucksvollsten Plätze dieser Erde. Von hier führt die Champs-Elysées, eine der großartigsten Straßen der Welt, schnurgerade zum Arc de Triomphe, Napoleons gigantischem Triumphbogen.

Auf der anderen Seite des Place de la Concorde beginnen die Tuilerien, die Gärten des dahinter aufragenden riesigen Louvre. Der war einst das Prunkschloss der französischen Könige; heute beherbergt er das bedeutendste Kunstmuseum der Welt. Es wurde im 16. Jahrhundert gegründet. Franz I. hatte ein Dutzend Gemälde berühmter Künstler seiner Zeit zusammengekauft. Seine Nachfolger erweiterten die Sammlung. Unter Ludwig XIV. hatte sie bereits die stattliche Anzahl von 2500 Bildern erreicht. Napoleon brachte viele schöne Stücke von seinen Feldzügen mit, doch mußten sie nach seiner Absetzung großenteils wieder an die ursprünglichen Besitzer zurückgegeben werden; Napoleon hatte sie schlicht geklaut.

Man warf das Finanzministerium hinaus

Heute ist der Louvre ein allgemein zugängliches Museum. Durch Stiftungen, Schenkungen und Ankauf hat sich die Zahl der Ausstellungsstücke mittlerweilse auf rund 200 000 Stück vergrößert: Gemälde, Skulpturen, Kunsthandwerk und Antikes. Schon längst reichte der Platz nicht mehr. 1981 beschloss man, den Louvre zu vergrößern. Man warf das Finanzministerium hinaus, das sich 1871 dort eingenistet hatte. Man legte zwei riesige Innenhöfe an und einen kleineren mit Glasdach, baute um, restaurierte und gestaltete neu. Heute ist der Louvre Das größte Museum der Welt.

Auch für den interessiertesten und sachkundigsten Louvre-Besucher ist es unmöglich, an einem Tag alles aufzunehmen. (Ganz abgesehen von den vielen Kilometern, die er dabei wandern müßte.) Sie haben die Wahl zwischen einer deutschsprachigen Führung (die ein bis zwei Stunden dauert) und dem Kauf eines Kataloges (um herauszufinden, wo sich die Kunstepoche befindet, die Sie besonders interessiert).

Louvre - Atout France/Franck Charel
Die Glaspyramide des Louvre-Museums - Atout France/Franck Charel

> Eine großartige, wundervolle Stadt
> Der historische Teil der großen Metropole
> Das größte Museum der Welt
> Unübersehbar: Der Eiffelturm

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Frankreich | Das Land I II | Paris I II III IV
Ile-de-France I II III | Auvergne | Provence | Loire-Tal
Normandie und Bretagne | Elsass
Golf von Lion | Côte d'Azur | Burgund I II | Lozère
Reisegeschichte I II III IV | Wintersport | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Frankreich

Frankreich