—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Frankreich   –—

 

Reisen in Frankreich·Golf von Lion

Ganz modern - und
dahinter das Mittelalter

Frankreich - La Grande Motte - Alain Caraco La Grande Motte - Alain Caraco / wikipedia

Mit der Stadt Lyon hat der Golf nichts zu tun - die liegt ganz woanders. Auch schreibt er sich "Lion", ist also der "Löwengolf" - eine Küstenregion des Mittelmeers, die von der spanischen Grenze bis zur Rhonemündung reicht.

Sein Hinterland ist das Languedoc-Roussillon - ein sprachliches Ungetüm, das aus der Zusammenlegung mehrerer Departements entstand. Man mußte sie zusammenfassen, weil der Staat dort umfassende Pläne hatte - vor allem touristischer Art: das Besiedeln der wunderschönen sandigen Küste mit mächtigen Großprojekten von der Art moderner Hochhaussiedlungen. Viel wurde nicht daraus, glücklicherweise, doch einige Bauten dieser Art stehen inzwischen dort.

Am bekanntesten wurde wohl "La Grande Motte" - zu deutsch: die große Erdscholle. So sieht dieses Ding auch aus: eine Pyramide aus Wohnwaben, die sich auf einer Nehrung zwischen Lagunen und dem offenen Meer erhebt - eines der futuristischsten Ferienzentren in Europa. Wassersportler lieben dieses Zentrum mit seinen Anlegeplätzen für tausend Segelschiffe und Motorboote sowie seinen Wasserski-Möglichkeiten auf den Lagunen. Wer eine im Detail vorgeplante Ferienlandschaft einer natürlichen vorzieht, kann hier viel Spaß haben.

Ähnliche Projekte (wenn auch nicht ganz so großartig) finden Sie am Golf de Lion häufiger - geschmückt mit Strandbädern, Jachthäfen, Boutiquen und Bars. Und dazwischen immer wieder kleine, uralte Fischernester.

Im Hinterland dieser Küste liegen so berühmte Städte wie Montpellier und Perpignan (die Hauptstädte des unteren Languedoc sowie des Roussillon), Narbonne mit seinen prächtigen Bauten - und Carcassonne. Alle sind einen Abstecher wert.

Carcassonne ist einmalig: eine vollständig erhaltene mittelalterliche Festungsstadt, eine einzige, riesenhafte Burg - das imponierendste Beispiel mittelalterlicher Festungsbaukunst in ganz Europa. Die historische Cité, die alte Innenstadt, wird von einer doppelten Ringmauer umschlossen, die 50 Türme trägt. Die inneren Fundamente dazu wurden schon im 5. und 6. Jahrhundert gelegt. Die Stadt galt als uneinnehmbar. Und sie war es auch.

Innerhalb der Mauern finden Sie ein Gewirr uralter Häuser, winkeliger Gassen und imponierender Verteidigungsanlagen. Der neuere Teil von Carcassonne liegt am anderen Ufer der Aude. Dort stört er nicht.

Frankreich - Carcassonne - - St. Papoul -  Atout France/Catherine Bibollet
Carcassonne, Kloster St. Papoul - Atout France/Catherine Bibollet

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Frankreich | Das Land I II | Paris I II III IV
Ile-de-France I II III | Auvergne | Provence | Loire-Tal
Normandie und Bretagne | Elsass
Golf von Lion | Côte d'Azur | Burgund I II | Lozère
Reisegeschichte I II III IV | Wintersport | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Frankreich

Frankreich