—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Baltikum   –—

 

Reisen im Baltikum·ÜBERBLICK

Die drei Länder

Die drei Staaten grenzen aneinander: Estland im Norden, Lettland in der Mitte, Litauen im Süden. Alle drei haben eine Küstenregion an der Ostsee.

Im Osten grenzen Estland und Lettland an Rußland, der Süden Lettlands und der Südosten Litauens an Weißrußland, ein kleines Stück Litauens auch an Polen und die russische Enklave Kaliningrad. Es ist kein Problem, alle drei Baltischen Staaten bei einer Reise kennenzulernen. Fernverkehrsstraßen durchziehen alle drei Länder. Und man braucht kein Visum mehr, um alle drei Staaten zu bereisen.

Für Estland sind die weiten Landschaften charakteristisch und eine Küste, die 4 000 Kilometer lang ist. An Seen und Flüssen ist kein Mangel. Imponierendster See ist der Peipus-See an der Grenze nach Rußland. Die Hauptstadt Tallinn hat einen schönen mittelalterlich-hanseatischen Kern und ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Saaremaa ist Estlands größte Insel (von etwa 1500) mit interessanter Natur (und mehreren Schutzgebieten), mit Bischofsburg und Bauernhof-Museum. Rakvere ist ein Städtchen mit der Ruine einer alten Ordensburg, an das sich nordwestlich der Lahemaa-Nationalpark anschließt: mit vielfältigen Landschaftsformen, reicher Tier- und Pflanzenwelt sowie prächtigen Gutshöfen und Herrensitzen. Pärnu ist Estlands bliebtester Ferienort mit charmanter Atmosphäre und sehr schönen Stränden.

Lettland ist ein eigentümliches Land mit einer sehr wechselvollen Geschichte. Die Naturerlebnisse, die Lettland bieten kann, sind großartig. Die Hauptstadt ist Riga: Sehr lebendig, mit hanseatischer Vergangenheit, prächtigen (teils mittelalterlichen) Gebäuden und vielen Grünanlagen. Jurmala ist Lettlands beliebtester Badeort mit sehr schönen Stränden. Sigulda, ein hübsches Städtchen mit altem Kern, ist Lettlands wichtigstes touristisches Zentrum im Binnenland, außerdem Zentrum des Gauja-Nationalparks - einer Märchenlandschaft aus wohlerhaltener (streng geschützter) Natur. Früher sprach man von der "Livländischen Schweiz".

Litauen ist ein Land voller Naturschätze. Man findet viele Mischwälder, vor allem aber Wasser: über 800 Flüsse und 3000 Seen. In den Nationalparks sind viele seltene Tier- und Pflanzenarten zuhause. Die Hauptstadt ist Vilnius - vital, voll von Sehenswürdigkeiten. Palanga ist Litauens beliebtester Badeort mit schönen Stränden und angenehmen Wäldern. Klaipeda (früher Memel) ist Litauens großer Hafen mit historischer Altstadt. Man fährt im Schiff zur Kurischen Nehrung, deren nördlicher Teil zu Litauen gehört. Dort liegt ein Nationalpark mit faszinierender Landschaft. Nordwestlich von Siauliai liegt das Kamanos-Schutzgebiet mit Wäldern, Mooren und vielen seltenen Vögeln.

Reisen mit Reise Rat
Reisen im Baltikum | Überblick | Spaß im Urlaub | Aktivitäten
Veranstaltungen | Pflanzen und Tiere | Gastronomie
Estland | Lettland | Litauen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche