—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Andorra   –—

 

Reisen in Andorra·Das Land

Erholsam, vergnüglich, aktiv

Der nur 453 qkm große Pyrenäenstaat zwischen Frankreich und Spanien ist längst mehr als nur ein Geheimtip für Liebhaber schöner Landschaften und altertümlicher Bergdörfer.

In den letzten Jahren hat sich hier auf dem touristischen Sektor viel getan. Das reiche Angebot an guten Unterkunfts-Möglichkeiten braucht den Vergleich mit den großen Nachbarländern nicht zu scheuen. Viele der besseren Hotels bieten ihren Gästen hauseigene Saunen, Swimmingpools, Fitneßräume, Tennisplätze und ähnliches.

Auch wenn selten besondere Leistungen oder Ermäßigungen für kleine Gäste geboten werden, wird man keine Mühe haben, einen kompetenten Babysitter für einen Konzert-, Kino- oder Disko-Abend zu finden, denn Andorraner sind sehr kinderlieb. Auch Tiere mögen sie: so kann man in andorranische Hotels meist seinen Hund mitbringen - ganz im Gegensatz zum benachbarten Spanien.

Essengehen macht Spaß. Das Angebot an Restaurants mit einheimischer und internationaler Küche ist beachtlich. Besonders angenehm sitzt man in den Bordes, den ehedem bescheidenen Bauernhäusern aus grauem Stein und Holz, aus denen gemütliche Gaststätten geworden sind. Wer sich lieber selbst versorgt, weil er eine Ferienwohnung gemietet oder sein Lager auf einem Campingplatz aufgeschlagen hat, wird bald merken, dass Lebensmittel preiswert sind.

Auch das Sportangebot des kleinen Landes kann sich sehen lassen. Andorras fehlende Größe kommt dem unternehmungslustigen Besucher zugute, denn die Wege zwischen den Sportzentren (Schwimmstadien, Sporthallen, Freibäder, Tennisanlagen, Golfplätze oder Reitclubs) sind nicht weit. Als Ziel für Wintersportler hat Andorra schon lange einen guten Ruf.

Auch zu Pferd macht die Entdeckungsreise Spaß

Eine der schönsten Arten, das grüne Bergland mit seiner botanischen Vielfalt kennenzulernen, bieten die Wanderwege, die sich durch das ganze Land ziehen - von Frankreich nach Spanien. Auch mit dem Mountain-Bike oder zu Pferd macht die Entdeckungsreise Spaß. Mit etwas Glück begegnet einem unterwegs ein Rudel Gemsen oder Wildschweine, die sich in Andorras Bergwelt zuhause fühlen.

Räder sowie Pferde können ausgeliehen werden. Angler finden in Andorras Seen und Wasserläufen reiche Fischreviere. Im See Engolasters und dem Fluß Aós darf von Anfang Februar bis Ende Oktober gefischt werden, ansonsten ist zwischen dem zweiten Juni-Samstag bis zum 30. August Angelsaison.

Paragleiter und Drachenflieger finden ideale Bedingungen für ihren Sport, für Kletterer sind anspruchsvolle Felswände, auch künstliche, zum Kraxeln da. Ein nicht ganz billiger Spaß sind "Helijeep" oder "Helibike"-Ausflüge, bei denen man per dem Hubschrauber in Gipfellagen gebracht wird und sich von dort entweder im Geländewagen oder mit dem Mountain-Bike zu Tal begibt.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Andorra | Das Land | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Andorra