—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Thüringer Wald   –—

 

Thüringer Wald·Vessra und Paulinzella

Zerfallen, aber sehenswert

Hier geht es um zwei ehemalige Klöster: Vessra und Paulinzella.

Vessra finden Sie im Westen, südwestlich von Suhl (das am Rennsteig liegt). Es war ein Prämonstratenserkloster, das im 16. Jahrhundert aufgehoben wurde und verfiel. Dann brannte auch noch 1939 die romanisch-fröhgotische Klosterkirche aus. Die Ruine mit der Turmfassade ist aber durchaus eindrucksvoll. Die Grabkapelle der Grafen von Henneburg am Nordende des Querschiffs dient heute als Dorfkirche.

In den Resten der klösterlichen Anlage richtete man ein agrarhistorisches Museum ein. Die ländlichen Wohn- und Wirtschaftsbauten, die ins Klostergelände verpflanzt wurden (und immer noch werden) sind interessant: Bauernhäuser und Katen, Scheunen, Ställe, Werkstätten und eine Windmühle - aus vier Jahrhunderten. Anderswo waren sie vom Abrib bedroht.

Im Osten, 20 km östlich von Ilmenau, liegen Ort und Ruine Paulinzella.

Der kleine Ort verdankt seine Existenz dem heute zerfallenen Benediktinerkloster. Es wurde im frühen 12. Jahrhundert von Paulina gestiftet, der später heiliggesprochenen Tochter eines sächsischen Ritters. Sie hatte sich vom Papst in Rom persönlich die Genehmigung zum Klosterbau besorgt. Man folgte - um 1120 - dem Beispiel des damals berühmten Klosters Hirsau im Schwarzwald. Die langen Arkadenreihen mit je sechs mächtigen Säulen sind noch heute sehr eindrucksvoll.

1534 wurde Paulinzella aufgegeben und diente lange Zeit als Lieferant von kostenlosem Baumaterial, bis die Ruine unter Denkmalschutz gestellt wurde. Goethe wie Schiller waren von den malerischen Resten der dreischiffigen romanischen Säulenbasilika sehr beeindruckt. Schiller dichtete darüber: "Einsam stehn des öden Tempels Säulen, Efeu rankt am unverschlossnen Tor...".

Umfangreiche Restaurierungen haben inzwischen dafür gesorgt, dab dieses Baudenkmal erhalten blieb. Über die Klostergeschichte informiert die Heimatstube im alten Zinsboden, dem früheren Klosterspeicher. Ein Modell zeigt, wie das Kloster einst aussah.

Sterne im Baedeker:
Das Museum in Kloster Vessra
Das Kloster Paulinzella

www.museumklostervessra.de
www.paulinzella.net

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer
Reisen im Thüringer Wald | Überblick I II | Coburg I - II - III - IV
Bad Liebenstein | Waltershausen | Suhl | Schmalkalden
Schleusingen | Arnstadt | Ilmenau | Sonneberg | Eisfeld
Vessra und Paulinzella | Oberhof | Neuhaus | Eisenach I - II - III
Rennsteig I - II - III - IV - V - VI - VII - VIII - IX - X
Thüringen | Ferienhäuser | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:

Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Deutschland