Die Schwäbische Alb

Trossingen

Das war lange Zeit ein einfaches Dorf. Heute ist es ein kleines Städtchen - aber berühmt. Das hat es ausgerechnet einem Berliner zu verdanken. Der - ein Herr Buschmann - erfand 1821 die Mundharmonika. Die sah sich Christian Meßner, ein cleverer Trossinger Tuchmacher, genau an. Ab 1827 stellte er sie in handwerklicher Serienproduktion her.

Der Betrieb rentierte sich. Matthias Hohner übernahm ihn 1857 - und seitdem sind Hohner-Harmonikas sowie allerlei andere Trossinger Musikinstrumente überall zu hören. Und die Mundharmonika wurde weltweit zum meistgespielten Instrument.

Kenner mit gutem Ohr schätzen inzwischen auch das Trossinger Musikhaus, das 1960 eingeweiht wurde. Seine Akustik gilt als erstklassig; häufig finden dort Konzerte statt.


Suche in Reise Rat
 
Google

 



Fehlt die Navigation? Bitte klicken Sie hier!
Deutschland


Reisen mit Reise Rat - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com
Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Schwäbische Alb