Die Schwäbische Alb

Ellwangen

Schönenberg

Das ist eine hübsche Stadt mit geistlicher Geschichte; man merkt ihr das noch an. Prominent war sie auch: Ellwangens Klosteräbte standen im Rang von Reichsfürsten. Doch dann kam die Säkularisation, Ellwangen fiel ans Land Württemberg - und nun macht es als kleine Industriestadt von sich reden. Immerhin: Der Marktplatz ist nach wie vor sehenswert. Hier steht die alte und wuchtige Stiftskirche St. Veit, an die sich das Stiftsgebäude mit einem schönen Kreuzgang anschließt.

Interessant ist das Schloß, das über der Stadt aufragt. Hier wohnten die fürstlichen Pröpste. Das Schloßmuseum wurde im Lauf der Jahre eine beachtliche Sammlung von Kunst und Kunsthandwerk.

Berühmt ist die Wallfahrtskirche St. Maria nordöstlich der Stadt - ein barockes Bauwerk, das man so großartig in dieser Gegend kaum erwarten würde. Es entstand nach Plänen von Michael Thumb und beherbergt eine Reihe wertvoller Kunstwerke.

In den letzten Jahren mußte man bei Ellwangen dem regelmäßigen Hochwasser zu Leibe gehen. Man baute Staudämme. So entstand das künstlich-kunstvolle "Seenland" - ein sehr hübsches Gebiet für Spaziergänger und Wassersportler.

Suche in Reise Rat
 
Google

 



Fehlt die Navigation? Bitte klicken Sie hier!
Deutschland


Reisen mit Reise Rat - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com
Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Schwäbische Alb