—–  
Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der Rhön   –—

 

DIE RHÖN·MEININGEN

Die Stadt des Theaters
und der Musik

Die Stadt, die an der Grenze zwischen Rhön und Thüringer Wald liegt, hat Jahre lang Kulturgeschichte gemacht.

Seit 1680 war Meiningen die Residenz der Herzöge von Sachsen-Meiningen. Die hohe Familie war kulturell sehr interessiert. Besonders Georg II. galt als "Theaterherzog". Bald galten die "Meininger" als hervorragendes Schauspiel-Ensemble. Auch die Hofkapelle hatte europäischen Ruf. Hier wirkten Richard Strauss und Max Reger als Dirigenten.

In der Elisabethenburg, dem barocken herzoglichen Schloss, sind heute interssante Museen untergebracht: Gemälde und Literatur, Musik und Theater. Aber auch das Schloss selbst ist sehr sehenswert: prächtige Räume, sehr gut ausgestattet.

Zehn Kilometer südlich liegt Bauerbach. Dort fand Schiller, der 1782 in Stuttgart von der Karlsschule geflohen war, einige Monate Unterkunft. Henriette von Wolzogen nahm ihn auf; ihr Haus ist jetzt ein Schiller-Museum.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer
Reisen in Franken | Würzburg und Fulda | Überblick

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:
Rhön | Überblick I II | Fulda | Tann | Milseburg | Wasserkuppe
Fladungen | Ostheim | Gersfeld | Bischofsheim | Kreuzberg
Bad Brückenau | Bad Neustadt | Bad Bocklet
Bad Kissingen | Hammelburg | Meiningen
Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Deutschland