—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der PfalzWeinstraße - Pfalz   –—

 

Die Weinstrasse·Der Überblick

Der Garten Gottes

Schon früh nannte man die Landschaft entlang der Deutschen Weinstraße einen "Garten Gottes". Sie führt - annähernd parallel zum Rhein - von Bockenheim (westlich von Worms) bis nach Schweigen an der französischen Grenze. Ein großes Stück von ihr zieht sich dabei durch den Naturpark Pfälzer Wald.

Feinschmeckern braucht man nicht lange von der Weinstraße zu erzählen, damit sie wissen, welch gute Tropfen in dieser Gegend gedeihen. Immerhin war die Pfalz einst des Deutschen Reiches Weinkammer. Noch heute ist sie Deutschlands zweitgrößtes Anbaugebiet. Die besten Weine wachsen hier (obwohl das etwas umstritten ist) innerhalb des Naturparks - zwischen Herxheim, nördlich von Bad Dürkheim, und Neustadt.

Die Weinstraße ist 83 Kilometer lang, von Bockenheim bis Schweigen, wo das große hölzerne Weintor das Ende dieser durstigen Piste markiert. Im Süden, jenseits der französischen Grenze, setzt sie sich als "Rue du Vin" bis Colmar fort. Und sie ist die älteste aller Weinstraßen, von denen es inzwischen ja etliche gibt.

Es ist eine klimatisch gesegnete Gegend mit fast südländischem Klima - die wärmste und trockenste Zone Deutschlands. Nicht nur Wein gedeiht hier im Windschatten der Berge. Da wachsen auch Tabak und Mais, Mandel- wie Nussbäume. In besonders geschützten Tallagen reifen sogar Feigen und Edelkastanien. (Die Zitronen- und Feigenbäume, auf die in jeder Fremdenverkehrsbroschüre hingewiesen wird, müssen im Winter allerdings liebevoll umhegt werden, damit der Frost sie nicht beißt.) Und im Frühling blühen tausende von Mandelbäumen.

Da steigen die Rebhänge hügelauf und hügelab, in den Kellern der Dörfer drängt sich Faß an Faß. Und überall ist Gelegenheit, den Wein zu probieren - in schlichten Bauernwirtschaften, wo auch die Winzer ihre Schoppen trinken, oder in gepflegten Weinstuben. In vielen Winzerhöfen wird Eigenbau ausgeschenkt.

Der Weinkonsum der Pfälzer ist auch ohne die Touristen - statistisch betrachtet - recht erheblich.

Und der jährliche Wurstmarkt in Bad Dürkheim ist das größte Weinfest der Welt.

>> Der Garten Gottes
>> Zur Straße auch ein Wein-Wanderweg
>> Von einem romantischen Ort zum anderen
>> Wölfe, Luchse, Wildkatzen
>> Am Weintor hat das Weinerlebnis ein Ende
>> Neustadt - Mit dem Dorf der Mandelblüte
>> Edenkoben - Die schönste Quadratmeile
>> Landau und Annweiler - Reichskrone und Reichsapfel

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Pfalz
| Überblick
Geschichte I
II | Pfälzer Wald | Dahner Felsenland I II
Orte im Pfälzer Wald | Kaiserslautern
Pirmasens und Zweibrücken | Pfälzer Bergland
Orte im Pfälzer Bergland | Bad Kreuznach | Weinstraße
Orte an der Weinstraße | Neustadt | Edenkoben
Landau und Annweiler | Wein | Gastronomie I II
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland