—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der Pfalz   –—

 

Die Pfalz·Der Wein

Das ganze Jahr Probier-Zeit

Die Pfälzer sind sicher: Es ist ihr Wein, der ihnen die heitere, selbstsichere Gelassenheit verleiht. Mag sein - er sorgt auf jeden Fall für freundliche Atmosphäre.

In vielen Weingütern ist das ganze Jahr über Probier-Zeit in den Kellern und Gärten. Fast jeder Ort hat seinen Weinlehrpfad. Und an der Weinstraße gibt es jedes Jahr über 80 Weinfeste.

Über zwei Dutzend Rebsorten wachsen hier. Ein Dutzend bildet den Standard. Es sind noble, gute Weiß- und Rotweine, wobei die weißen Sorten überwiegen. Die pfälzischen Weine sind sehr charakteristisch - die einfachen kraftvoll-derb, viele Riesling-Weine von allerbester Qualität, Eleganz und Feinheit.

Riesling belegt über ein Fünftel des Weinbaugebiets - und es wird immer mehr. Die Riesling-Weine haben Frucht und Rasse. Dazu ein wenig Säure, die den Charakter bringt, aber auch die jahrelange Lagerfähigkeit. Viele sind die Grundweine für deutschen Sekt.

Müller-Thurgau ist - der Menge nach - die Nummer zwei. Er ist leicht und mild, fast heiter.

Kerner ist eine verhältnismäßig junge Sorte, die immerhin auch schon über elf Prozent der Pfälzer Weinbaufläche einnimmt. Er schmeckt ähnlich wie der Riesling, frisch und süffig.

Silvaner ist ein urpfälzischer Wein: Vollmundig, rund, saftig.

Ruländer (oder Grauer Burgunder) gibt es in zahlreichen Geschmacksarten - weich bis markant, auch edelsüß.

Weißer Burgunder spielte noch vor Jahren keine große Rolle, jetzt nimmt er an Beliebtheit zu. Ihn gibt es mit vielen Geschmacks-Nuancen. Auch er taugt als Grundsubstanz für Sekt.

Gewürztraminer ist ein uralter Wein, den schon die Kurfürsten der Pfalz sehr schätzten. Er schmeckt sehr fein, oft originell - ob herb oder süß.

Scheurebe präsentiert sich als sehr charaktervoller Wein, der ein wenig säuerlich nach Beeren schmeckt, wenn man ihn trocken ausbaut.

Morio-Muskat, ein sehr milder, aromatischer Wein ist ein echter Pfälzer. In Neustadt entstand er aus einer Kreuzung.

Portugieser ist der meistangebaute Rotwein in der Pfalz - ein milder und süffiger Wein. Portugieser-Weißherbste werden bei Pfälzer Weinfesten immer häufiger angeboten.

Spätburgunder gilt als einer der besten Rotweine - mit einer Reihe verschiedener Geschmacksrichtungen, aber alle sehr charaktervoll.

Dornfelder ist eine neue rote Sorte in der Pfalz, tiefrot und kräftig - und schon sehr erfolgreich.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Pfalz
| Überblick
Geschichte I
II | Pfälzer Wald | Dahner Felsenland I II
Orte im Pfälzer Wald | Kaiserslautern
Pirmasens und Zweibrücken | Pfälzer Bergland
Orte im Pfälzer Bergland | Bad Kreuznach | Weinstraße
Orte an der Weinstraße | Neustadt | Edenkoben
Landau und Annweiler | Wein | Gastronomie I II
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland