—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Odenwald   –—

 

Reisen im Odenwald·Erbach

Das Zentrum der
Elfenbein-Schnitzerei

Erbach liegt südlich von Michelstadt, mitten im Odenwald. Es hat seinen Namen von einem Bächlein, dem Erdbach.

Der benimmt sich sonderbar. Er gabelt sich vor dem östlichen Stadtteil, lässt den einen Arm dann gleich und den anderen wenig später im Kalkboden versickern. Erst zwei Kilometer talabwärts, im Stadtteil Stockheim, kommt er wieder ans Tageslicht.

Schon im zwölften Jahrhundert waren die Schenken zu Erbach einflussreiche Leute; 1532 wurden sie Reichsgrafen. Franz, der letzte regierende Graf, lebte von 1754 bis 1823 und war ein großer Sammler. Er trug so viele Kunstwerke und Kuriositäten zusammen, dass die Sammlungen im imponierenden Schloss von Erbach - antike und mittelalterliche Kunstwerke, Waffen, Rüstungen, Hirschgeweihe - auch heute noch Besucher von weither anziehen.

Schloß von Erbach

Das Schloss selbst, das sich barock präsentiert, zudem aber Bauteile aus Romanik und Renaissance besitzt, ist ebenfalls besichtigenswert.

Graf Franz war es auch, der in Erbach die Elfenbeinschnitzerei einführte. Das war damals ein Hobby der Aristokraten. Franz schnitzte selbst ganz vortrefflich; so brachte er es seinen Landeskindern bei.

Heute gilt Erbach als das Zentrum der deutschen Elfenbein-Schnitzerei - wobei heute hauptsächlich Mammutelfenbein verarbeitet wird, das nicht unter den Artenschutz fällt. Man hat dort, in der Werner-Borchers-Halle, auch das Deutsche Elfenbeinmuseum eingerichtet; es zeigt viele schöne Stücke. Auch eine Museumswerkstatt wurde aufgebaut. Dort führen die Schnitzer die Materialien vor und erläutern die Techniken der Bearbeitung.

Die Altstadt von Erbach hat seinen ganz besonderen, pittoresken Charme. Da gibt es noch beachtliche Reste des mittelalterlichen Mauerrings, Fachwerkhäuser (die oft kunsthandwerkliche Werkstätten beherbergen), ein Fachwerk-Rathaus aus dem 16. und eine Pfarrkirche mit elegantem Turm aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Sterne im Baedeker:
Das Deutsche Elfenbeinmuseum

Weitere Informationen:
Touristik-Information Erbach
Marktplatz 1 (Altes Rathaus)
64711 Erbach im Odenwald
Tel. 0 60 62 – 64 80
Fax 0 60 62 – 64 89
tourismus@erbach.de
www.erbach.de
elfenbeinmuseum@erbach.de
www.elfenbeinmuseum.de

Erbach

Reisen mit Reise Rat
Odenwald | Überblick I II | Bergstraße | Kurpfalz I II
Historie I II III IV | UNESCO-Geopark | Karte Odenwald
Wanderungen | Michelstadt I II | Erbach | Bad König | Eulbach
Groß-Umstadt | Otzberg | Breuberg | Fischbachtal | Fränkisch-Crumbach | Reichenbach | Reichelsheim | Lindenfels
Rimbach und Birkenau | Wald-Michelbach und Grasellenbach
Wertheim und Großheubach | Miltenberg | Amorbach I II | Ernsttal
Walldürn I II | Buchen | Osterburken | Adelsheim
Neckargemünd | Dilsberg | Neckarsteinach | Hirschhorn
Eberbach | Zwingenberg | Neckargerach | Neckarzimmern
Gundelsheim | Guttenberg | Bad Wimpfen
Mosbach | Schwarzach | Lobbach | Mauer
Ferienwohnung / Ferienhaus im Odenwald online buchen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland