—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Oberschwaben   –—

 

Reisen in OBERSCHWABEN·DIE GESCHICHTE III

Die Marktstädte
wurden reich

Viele Marktstädte - wie Ravensburg, Wangen, Biberach, Ehingen und vor allem Ulm - blühten und gediehen schon im 13. und erst recht im 14. Jahrhundert.

Sie taten Handelsbeziehungen mit dem Ausland auf (insbesondere mit Italien, mit den Alpenländern und Frankreich); ihre Bürger führten ein angenehmes Leben. Im späten Mittelalter wurden viele Städte und Dörfer Oberschwabens zu wahren Schmuckkästchen ausgebaut.

Nicht ganz so angenehm hatten es die Bauern auf dem Land. Sie waren immer weniger bereit, die Schikanen der Burggrafen zu ertragen. 1514 versuchte ein Bauer namens Konrad, einen Aufstand anzustiften, der als "Armer Konrad" in die Geschichte einging. Er mißlang. Zehn Jahre später versuchten es die Bauern noch einmal. Der Bauernkieg (bei dem auch die religiösen Wirren der Reformation eine Rolle spielten) verbreitete sich rasch über ganz Oberschwaben. Der "Bundschuh" - der am Knöchel mit einem Lederriemen befestigt wurde - galt als Feldzeichen der Bauern.

Schlimmer als im Bauernkrieg erging es Südwestdeutschland dann aber während des Dreißigjährigen Krieges. Noch lange nach dem Kriegsende zogen wilde Horden raubend und mordend durchs Land.

Doch mit dem Ende des 17. Jahrhunderts wurde alles wieder besser. Nun begann für Oberschwaben die Zeit der Kunst. Unter den württembergischen Fürsten und Kirchenfürsten entstanden prächtige Kirchen und Schlösser.

Dann aber kam Napoleon und verteilte das Abendland neu. 1805 schuf er das Königreich Württemberg. In dem ging dann auch Oberschwaben - nicht ganz freiwillig - auf.

> Eigentlich war es ein alamannisches Herzogtum
> Das Herzogtum Schwaben - neu geordnet
> Die Marktstädte wurden reich

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer | Oberschwaben
Situation I
II | Geschichte I II III | Bad Waldsee | Weingarten
Ravensburg | Bad Buchau | Bad Wurzach | Biberach
Zwiefalten | Heiligkreuztal | Blaubeuren I II | Aulendorf
Bad Schussenried | Ochsenhausen | Die Öchsle-Bahn
Oberschwäbische Barockstraße - die Karte
Naturpark Obere Donau | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:

Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Deutschland