—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Oberbayern   –—

 

Reisen in Oberbayern·Tegernsee I

Das Münchner Kindl
kommt vom Tegernsee

"Hier hat man eigentlich ganz Bayern unter einem Dach: das Gotteshaus, das Königshaus und das Bräuhaus!" - so sprach der Historiker Heinrich von Treitschke über das multifunktionale Tegernseer Schloss.

Am Tegernsee wohnen viele Leute mit feinen und vornehmen Namen. Dennoch blieb an dem wunderschönen See viel Ursprüngliches, Bodenständiges erhalten - auch im Ort Tegernsee selbst. Hier finden Sie in baulicher Vereinigung ein herzogliches Schloss, ein Bräustüberl und eine ehemalige Klosterkirche - alles beisammen. Die Kirche enthält viele romanische Bauteile (denn das Kloster wurde schon 747 gegründet), dazu eine barocke Innenausstattung und eine klassizistische Fassade. Innen fällt besonders der prächtige Stuck mit seinen Früchtegirlanden, den großen Palmzweigen und verschlungenen Blattornamenten auf. Die Deckenfresken gehören zu den ersten barocken Deckenmalereien in Süddeutschland.

Die Leute von Tegernsee können, wenn sie mögen, huldvoll auf die Münchner herabblicken. Denn ihr Ort ist viel älter und war schon weit früher berühmt als die Hauptstadt. Ja, noch besser: Das berühmte Münchner Kindl, wie man es oft und werbewirksam abgebildet sieht, zeigt in Wirklichkeit einen Mönch aus dem Kloster Tegernsee. Den hat man nur ins Kindhafte kostümiert.

Rottach-Egern ist der größte Ort am Tegernsee. Hier steht das Kirchlein, das in Bildern - gemalt oder fotografiert - immer wieder erscheint; so malerisch wirkt kein anderes.

Von Oberach (am Südrand von Rottach-Egern) kommen Sie mit der Bahn auf den Wallberg (1722 m), den beherrschenden Berg des Tegernseer Tals. Sie können auch hinaufwandern. Vom Oberach führen ein Sommer- wie ein Winterweg zum Unterkunftshaus. Der Winterweg (der auch bei Schnee freigehalten wird) ist länger, aber nicht so steil. Beide Wege bieten während des windungsreichen Aufstiegs schöne Ausblicke auf den See und die umgebenden Berge.

Vom Unterkunftshaus führt ein Weg, vorbei am idyllischen Wallberg-Kirchlein, steiler hinauf bis zum Gipfel. Der Blick von hier ist großartig: im Süden die Alpenkette von den Hohen Tauern bis zur Zugspitze, im Norden die Bayerische Hochebene mit München im Hintergrund.

Der Aufstieg dauert insgesamt dreieinhalb Stunden; mit der Kabinenseilbahn können Sie dann wieder nach Oberach hinunterfahren.

>> Das Münchner Kindl kommt vom Tegernsee
>> In den Bergen: Schlier- und Spitzingsee
>> Mehr über den Tegernsee
>> Mehr über Schliersee und Spitzingsee

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Oberbayern | Der Überblick I II | Seen I II III IV V VI VII
Märchenschlösser I II III | Alpen I II III IV V VI | Brauchtum
Kurzinformationen
Ferienwohnung / Ferienhaus in Oberbayern online buchen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland