—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Nordfriesland   –—

 

Reisen in Nordfriesland·Die Küste

Im Land der Deiche

Hier geht es um die nördliche Nordsee-Küste: Um Nordfriesland. Insgesamt ist Friesland ja viel grösser. Aber Ostfriesland (das so heißt, obwohl es doch eher im Süden von Nordfriesland liegt) - das hat ein eigenes Kapitel.

Sylt - Bildquelle: AG Nordsee Schleswig-Holstein Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording

Diese deutsche Nordseeküste, Friesland komplett, reicht vom Dollart, wo die Ems in die Nordsee mündet, über die Weser- und Elbmündung bis hinauf nach Sylt, das sich an der dänischen Grenze vorbeimogelt.

Seit frühgeschichtlicher Zeit besiedelten Friesen dieses Gebiet: bedächtige und zähe, harte und selbstbewusste, heimat- und freiheitsliebende Menschen mit einem kennzeichnenden Wahlspruch -"Lewer dood as Slaav!". Lieber tot als Sklave.

In der Vorzeit war das Land weit grösser. Es reichte hinauf bis zur Doggerbank - jener 300 Kilometer langen, 120 Meter breiten Sandbank westlich von Dänemark. Doch am Ende der letzten Eiszeit überschwemmten riesige Schmelzwassermengen die Niederungen: Die Nordsee entstand.

Seit Menschen hier leben, kämpfen sie gegen die Urgewalt der See. Sie bauten Deiche, gewaltige Erdwälle, um ihre Siedlungen zu schützen oder dem Meer wieder Land abzuringen. Oft genug holte sich die See altes und wiedergewonnenes Land zurück. Am 16. Januar 1362 wurde der große Hafenort Rungholt durch eine riesige Sturmflut weggerissen. 200 000 Menschen kamen damals an der Friesischen Küste um.

Bei seinen weiten Reisen im ersten Jahrhundert unserer Zeitrechnung lernte der römische Schriftsteller Gaius Plinius d.Ä. auch die Nordseeküste kennen. Er berichtete seinen Landsleuten vom armen Volk, das auf künstlich aufgeworfenen Anhöhen in Hütten wohnte, die bei Flut wie Schiffe dalägen.

Noch heute passt die Beschreibung von Plinius zur Situation der Halligen, dieser flachen Inseln, bei Sturmflut. Doch er meinte damals die Bewohner des Festlandes, die sich - als die Flut damals immer höher stieg - nur auf Hügel retten konnten.

Erst Jahrhunderte später wich das Wasser wieder zurück und hinterliess an der heutigen nordfriesischen Küste weite, fruchtbare Marschen.

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Nordfriesland | Küste | Deiche
Inseln | Sylt | Amrum | Föhr | Helgoland | Halligen
Kurzinformationen
Nordsee | Ostfriesland

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland