—–   Historisches in Baden-Württemberg - Fachwerkbauten   –—

 

Reisen in Baden-Württemberg·Fachwerk V

"Viel stolzer scheint mir der gezimmerte Bau"

Stein oder Holz, Stein und Holz - wie baut man am besten? Darum geht es schon seit der Zeitwende.

Vitruv, der bereits zitierte römische Architekt, erklärte souverän: "Fachwerk, wünschte ich, wäre nie erfunden worden. So viel Vorteil es bringt, weil man es schnell ausführen kann und es die Räume weiter macht - umso größer und allgemeiner ist der Nachteil, dass es bereit ist, wie Fackeln zu brennen."

Der Bischof von Potiers war 600 Jahre später ganz anderer Meinung: "Weg mit Euch, mit den Wänden von Quadersteinen! Viel stolzer scheint mir - ein meisterlich Werk - der gezimmerte Bau. Schützend bewahren vor Wetter und Wind die getäfelten Stuben, nirgends dulden des Zimmerers Hände den klaffenden Spalt."

Und so kam es vor, dass Steinhäuser zu Fachwerk umgebaut wurden. Ein Beispiel liefert Schwäbisch Hall. Dessen schönste Fachwerkhäuser stehen am Marktplatz, und das Clausnizer-Haus zeigt eine solche bauliche Verwandlung: Vom Stein zum Holz. Eigentlich war es ein turmartig gemauerter Bau von 1250. Später, 1592, haben Zimmerleute das romanische Gebäude verändert und eine wundervoll ausgewogene, geradezu fürstliche Fachwerk-Fassade geschaffen. Von der wusste lange Zeit niemand etwas, denn sie wurde vor 150 Jahren übertüncht und erst vor 30 Jahren wieder freigelegt.

Auch das Haus Dürr steht am Marktplatz. Das wurde 1611 umgebaut, muss also älter sein. Beide Häuser gehörten bedeutenden Haller Familien - was sich daraus ergibt, dass beide einst einen eigenen Steg hinüber zur Martinskirche hatten, die gewaltig hoch überm Marktplatz thront.

Im Nordosten des Platzes bilden zwei weitere Fachwerkbauten einen gewichtigen Gebäudekomplex. Das war einst ein Kaiserhof, in dem 1541 und 1546 auch Kaiser Karl V. wohnte, als er Hall besuchte. Von diesem Bauwerk führte ebenfalls ein Holzsteg zur Kirche. Es blieb übrigens seiner kaiserlichen Tradition treu: Die beiden Häuser sind heute Hotels.

>> Die ganze Innenstadt steht unter Denkmalschutz
>> Die Deutsche Fachwerkstraße
>> Schwäbischer und Fränkischer Stil
>> "Viel stolzer scheint mir der gezimmerte Bau"
>> Fachwerkliche Vornehmheit
>> Brandgefahr lauerte immer
>> Die Geschichte vom Schwörerhaus
>> Schwäbisch Gmünd und Marbach
>> Tauberbischofsheim und Tübingen
>> Deutschlands älteste Fachwerkzeile

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer | Baden-Württemberg
Historisches in Baden-Württemberg | Freie Reichsstädte I II III IV V
Schlösser, Burgen und Ruinen I
II III IV V VI | Noble Fachwerkbauten I II III IV V VI VII VIII IX X XI

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche