—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Vogtland   –—

 

Reisen im Vogtland·Bad Elster

Die schönsten Kurgärten

Sachsens größtes Heilbad liegt im Vogtland, in dessen äußerstem südwestlichem Winkel. Rein geographisch müsste man sagen: Es liegt bereits in der Tschechei.

Vogtland - Kurpark Bad Elster - Königliches KurhausSchon 1789 wurde hier an der Weißen Elster eine Heilquelle erschlossen, die Moritzquelle. Aber Königlich-Sächsisches Staatsbad wurde Elster erst 1849. Da entstanden dann auch die bedeutendsten Bauwerke, die heute noch prunken: Groß, prächtig, elegant. Aber die Kurgärten, die dazugehören, sind fast noch attraktiver: Der König-Albert-Park und der Nordpark, der Paul-Schindel-Park und der Rosengarten. Europas bedeutendste Gartenarchitekten waren damals am Werk. Und was sie geschaffen haben, ist noch heute eine Pracht.

Die Kurgäste haben mehr als zehn Kilometer Spazierwege, um sich zu ergehen. Und überall stehen niedliche altertümliche Unterschlupf-Stationen, falls es mal regnen sollte. Ein Naturtheater gehört ebenso zum Kurgelände wie viele Badegebäude aus der Jugendstil-Zeit.

Sterne im Baedeker:
Bad Elster

Reisen mit Reise Rat | Erzgebirge I II und Vogtland
Im Erzgebirge: Historie | Chemnitz I II III | Schlösser
Zwickau I II | Annaberg-Buchholz I II | Freiberg I II | Frauenstein
Augustusburg | Schwarzenberg | Schneeberg I II
Oberwiesenthal I II | Olbernhau | Marienberg I II | Schlettau
Seiffen | Lauenstein | Rochlitz I II
Im Vogtland: Plauen I II | Greiz | Klingenthal | Bad Elster
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland