—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Erzgebirge   –—

 

Reisen im Erzgebirge·Seiffen

Das ist zum Spielen:
"Seiffener Ware"

Neben der kleinen Bergstadt Olbernhau, östlich von Marienberg, liegt ein Bergarbeiterdorf, das seit 1224 bekannt ist: Seiffen. Der Name kommt vom Zinn-Seifen, dem Auswaschen von Zinnerz aus dem Geröll.

Am Feierabend drechselten und schnitzten hier die Männer; sie bastelten Holzspielzeug. Im 18. Jahrhundert, als es mit dem Bergbau zuende ging, wurde aus der Feierabend-Beschäftigung ein Beruf. Schon vorher hatten die Bergleute ihre Hobby-Artikel als "Seiffener Ware" auf die Leipziger Messe gebracht. Nun fuhr ab 1760 allwöchentlich ein vierspänniger Wagen voller Holztiere und -puppen, Spanbäumchen und Räuchermännern abwechselnd nach Leipzig und Nürnberg.

Heute schlägt in Seiffen das Herz der erzgebirgischen Spielzeugfertigung. Es gibt Schauwerkstätten, in denen Sie zusehen können, wie das Spielzeug entsteht.

Im Erzgebirgischen Spielzeugmuseum in Seiffen erzählt man Ihnen mehr darüber - auch über die einst schlimmen Arbeitsbedingungen - und zeigt Ihnen eine original eingerichtete Spielmacherstube aus der Zeit um 1900. Es gibt riesige Weihnachtspyramiden zu sehen, hübsche Engel, bissige Nußknacker und Puppenkaufläden, wie sie für die erzgebirgische Handwerkskunst typisch sind.

Am östlichen Ortsrand wurde das Erzgebirgische Freilichtmuseum angelegt. Sie sehen an historischen Gebäuden, wie Bergarbeiter, Spielzeugmacher und andere Handwerker früher lebten und arbeiteten. Im Drehwerk von 1760 zeigt man Ihnen, wie mit Wasserkraft Holzringe gedreht wurden. Die brauchte man, um Körper für Puppen und Holzpferdchen herzustellen.

Sterne im Baedeker:
Die barocke Dorfkirche
Das Erzgebirgische Freilichtmuseum

Räuchermaenchen Seiffener Kirche
Räuchermänchen Seiffener Kirche
Bild: Tourismusverband Erzgebirge

www.seiffen.de

Reisen mit Reise Rat | Erzgebirge I II und Vogtland
Im Erzgebirge: Historie | Chemnitz I II III | Schlösser
Zwickau I II | Annaberg-Buchholz I II | Freiberg I II | Frauenstein
Augustusburg | Schwarzenberg | Schneeberg I II
Oberwiesenthal I II | Olbernhau | Marienberg I II | Schlettau
Seiffen | Lauenstein | Rochlitz I II
Im Vogtland: Plauen I II | Greiz | Klingenthal | Bad Elster
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland