—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Erzgebirge   –—

 

Reisen im Erzgebirge·Annaberg-Buchholz I

Einst war es größer als Leipzig

Seit 70 Jahren sind die zwei Orte, Annaberg und Buchholz, zu einer Stadt vereinigt. Beide, vor allem aber Annaberg, verdanken ihre Entstehung dem Zinn- und Silberbergbau.

Zwischen 1492 und 1539 wurden in Annaberg für sieben Millionen Gulden Silber und Zinn gefördert. Das war sehr viel Geld. Die "Annaberger Bergordung" von 1509 war weit über Sachsens Grenzen hinaus gültig. Und Annaberg war größer als Leipzig.

Dann ließ die Ergiebigkeit der Bergwerke nach; man mußte sich nach anderen Verdienstmöglichkeiten umsehen. Die Frau eines der Bergherren brachte den Annabergern rechtzeitig die Spitzenklöppelei bei; die Bandweberei kam dazu. Annaberger Posamenten (das waren Spitzen, Bänder und Borten) wurden gefragte Artikel. Im Erzgebirgsmuseum von Annaberg-Buchholz zeigt man mehr über diese Entwicklung. Dazu sieht man dort Mineralproben, Bergmannsgeräte und schöne Beispiele erzgebirgischer Volkskunst.

Ein schlichtes Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert (in der Johannisgasse) steht an der Stelle des einstigen Wohnhauses von Adam Riese. Dieser Churfürstlich Sächsische Hofarithmeticus (der sich gar nicht "Riese", sondern "Ries" schrieb) war in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts Bergbeamter in Annaberg. Er stellte Bergbau- und Zehntrechnungen zusammen. Auch die berühmte Bergordnung war vorwiegend sein Werk. Darüber informiert Sie die Sammlung im Adam-Ries-Haus.

St. Annen in Annaberg ist Sachsens größte Hallenkirche. Man baute sie im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts. Vom 78 Meter hohen Turm können Sie bei klarer Luft bis auf den Kamm des Erzgebirges blicken. Spätgotische Meisterwerke wie das kunstvoll gestaltete Sterngewölbe und prächtige Altäre aus der Übergangszeit zur Renaissance zeigen, dass die Annaberger damals nicht sparen mußten. Auch die "Schöne Pforte", die Ende des 16. Jahrhunderts aus dem aufgelösten Franziskanerkloster hierher versetzt wurde, ist betrachtenswert.

Sterne im Baedeker:
Die Kirche St. Annen

Annaberg Kirchgasse
Annabergs Kirchgasse
Bild: Tourismusverband Erzgebirge

>> Einst war es größer als Leipzig
>> Der Frohnauer Hammer

www.annaberg-buchholz.de

Reisen mit Reise Rat | Erzgebirge I II und Vogtland
Im Erzgebirge: Historie | Chemnitz I II III | Schlösser
Zwickau I II | Annaberg-Buchholz I II | Freiberg I II | Frauenstein
Augustusburg | Schwarzenberg | Schneeberg I II
Oberwiesenthal I II | Olbernhau | Marienberg I II | Schlettau
Seiffen | Lauenstein | Rochlitz I II
Im Vogtland: Plauen I II | Greiz | Klingenthal | Bad Elster
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland