—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Emsland   –—

 

Reisen im Emsland·Überblick

Eine beliebte Landschaft

Die Ems ist ein nicht überall sehr bekanntes, aber auf weite Strecken sehr attraktives Gewässer.

Sie entspringt südlich vom Teutoburger Wald, zwischen Bielefeld und Paderborn, fließt durchs westfälische Münster und mündet bei Emden in die Nordsee. Dabei legt sie 370 km zurück; sie ist etwa so lang wie der Neckar. Und sie hat große Bedeutung für die Binnen- Schiffahrt.

Den Namen "Emsland" gab man dabei nur dem Gebiet zwischen dem Münsterland und Ostfriesland, an der Grenze zu den Niederlanden.

Es ist eine weithin flache, von vielen Moorgebieten gekennzeichnete Landschaft. Das war, der gefährlichen Moore wegen, eine teilweise lebensfeindliche Gegend. Und doch war sie schon früh gut besiedelt. Nirgendwo in Deutschland findet man so viele gut gebaute Gräber aus der Steinzeit (3500 bis 2800 v. Chr.) wie im Emsland.

Diese Gegend ist heute nicht mehr lebensbedrohend (man hat auch die Moore fest im Griff), aber sehr beliebt bei Radfahrern und Reitern. Die werden auch kaum durch große Städte oder Industrie-Ansiedlungen gestört.

Die größte Stadt im ganzen Emsland ist Lingen, und die bringt es gerade mal auf 56.000 Einwohner. Alles zusammen ist das Emsland also nichts für Leute, die sich vor allem für die große, schicke Welt interessieren. Aber es ist ungemein reizvoll für Menschen, die Freude, an einer ruhigen, besinnlichen, weit offenen Landschaft haben. Und an bescheidenen Preisen.

Man kann hier aber immer noch weite Moore sehen und viel über sie erfahren; in Groß Heseper Moor steht ein sehr gutes Moor-Museum.

Und dann gibt es im Emsland zahlreiche Wind- und Wassermühlen, von denen etliche bis heute funktionieren und die zum Teil technisch sehr originell ausgerüstet sind. Allein in Papenburg standen einst sechs Mühlen. Die Bockwindmühle an der Wiek blieb bis heute komplett erhalten. Meyers Mühle an Papenburgs Stadtpark hat neben den Windflügeln auch eine Dampfmaschine: für windstille Zeiten. Und dann steht ein Stück südlich des Ortes Sögel eine der originellsten Mühlen der Welt: die "Hüvener Mühle". Die ist eine Kombination von Wind- und Wassermühle und funktioniert, wie es sich gerade ergibt, mit beidem.

Reisen mit Reise Rat
Emsland | Überblick | Schiffsverkehr | Emstal | Hümmling
Hasetal | Bourtanger Moor | Info-Adressen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland

5 Jahre Opodo
Opodo verlost Reisen im Wert von 100 000 Euro!