—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Chiemgau   –—

 

Reisen im Chiemgau·Der Überblick I

Im Chiemgau liegt Bayerns größter See

In Deutschlands südöstlicher Ecke liegt der Chiemgau mit seinen Almen und Bauernhöfen, den behäbigen, wohlhabenden Dörfern und mittelalterlichen Städtchen. Er hat den Zauber des Romantisch-Großartigen, auch des Märchenhaften.

Es gibt etliche Seen im Chiemgau, darunter Bayerns größten: den Chiemsee. Der bringt über 80 Quadratkilometer Wasserfläche. Wenn Sie drumherumwandern wollen, sind Sie 70 Kilometer unterwegs. Doch diese Größe hat dem See durchaus Heiterkeit belassen, auch Idylle. Nur manchmal ist er launisch. Dann produziert er beachtliche Wellen.

Fast überall am Chiemsee können Sie Wassersport treiben - nur nicht mit dem Motorboot. Das mag man dort nicht; es ist vor allem ein See der Segler, der Surfer. Und der Bader. Für die ist sehr erfreulich, dass das Wasser recht warm wird. Auch die Landschaft ringsum profitiert von dieser Zentralheizung. Hier wächst allerlei, das es anderswo im Voralpengebiet nicht gibt. Die Strände? Feiner Kies, hier und da auch Sand.

Frauenchiemsee - © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Frauenchiemsee - © Chiemsee-Alpenland Tourismus

Auch zwei Inseln gibt es - Herren- und Frauenchiemsee. Schon im 8. Jahrhundert sagte man, einfacher, Frauen- und Herreninsel. Auf der einen hatten Benediktinerinnen ein Kloster, auf der anderen wohnten Augustiner-Chorherren.

Auf der Fraueninsel ist das wehrhaft gebaute, kriegsstarke Münster sehenswert - auf der Herreninsel ein Prunkschloss. Das baute König Ludwig II., der sich auch anderswo verdienstvoll um Bayerns Touristenattraktionen bemüht hat. Während er andere seiner Bauwerke wenigstens halbwegs fertigbekam, erlag er hier der Größe seiner eigenen Phantasie. Er wollte etwas bauen, das schöner und prachtvoller als Versailles werden sollte. So ganz gelang es ihm nicht, obwohl er Millionen hineinsteckte.

Schloss Herrenchiemsee - © Chiemsee-Alpenland Tourismus
Schloss Herrenchiemsee - © Chiemsee-Alpenland Tourismus

Der größte Raum des Schlosses ist die Spiegelgalerie, 77 Meter lang - so breit ist kein Fussballfeld. Drin sehen Sie 32 vergoldete Kandelaber und 33 Kristallüster. Da hätten mehr als tausend Wachskerzen brennen können.

Der Chiemsee ist nicht der einzige im Chiemgau. Insgesamt gibt es da, wenn wir recht gezählt haben, über 20 Seen - winzige bis größere, oft nur durch schmale Landbrücken getrennt. Einige der Flüsschen - beispielsweise die Alz - verbinden etliche dieser Seen untereinander; das hängt wassertechnisch alles irgendwie zusammen.

Die Landschaft drumherum hat, wir sagten es schon, nichts Heroisches. Sie ist lieblich und heiter: sanfte Hügel, grüne Wälder, verträumte Moore. "Filze" nennt man sie hier. Sie sehen, groß und einsam, ein bisschen nach Tundra aus.

>> Der Überblick
>> Im Chiemgau liegt Bayerns größter See
>> Fürs Theater wäre ein Dolmetscher nützlich

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer
Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Deutschland

Das Perpetuum Mobile
der Pflanzen