—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit am BodenseeWandern am Bodensee   –—

 

Reisen am Bodensee·WANDERWEGE

Für Leute mit Wanderschuhen

Viele Leute, die zum Bodensee kommen, wollen gar nicht schwimmen. Sie wandern lieber.

Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, die etwa drei Stunden dauert, beginnt in Markelfingen am Gnadensee (wie das Stück Bodensee nördlich der Insel Reichenau heißt); Markelfingen liegt östlich von Radolfzell. Dort parken Sie das Auto am Bahnhof und spazieren in nordöstlicher Richtung durchs Dorf bis zum Wald. Wenn Sie am Waldrand entlangwandern, kommen Sie bald zum Mindelsee. Der ist das Zentrum eines Naturschutzgebiets und sehr fischreich; große Welse kann man hier fangen. Folgen Sie dem Ufer in östlicher Richtung, wenden Sie sich am Ende des Sees nach Norden und wandern Sie am Ostufer entlang! Dann geht es in Richtung Dürrenhof weiter über die Hügellandschaft des Bodanrückens bis nach Möggingen. Dort steht ein altes Wasserschloß mit hohen Ringmauern und einem stattlichen Torturm. Von Möggingen wandern Sie dann zurück nach Markelfingen.

Eine andere Möglichkeit: zu Fuß von Friedrichshafen nach Lindau. Sechs bis sieben Stunden ist man unterwegs. Von Friedrichshafen gehen Sie am Seeufer entlang und durchwandern zunächst das Naturschutzgebiet Eriskircher Ried, das durch seine Vogelwelt und die blauen Iris-Wiesen bekannt ist. Sie überqueren die Schussen, erreichen Schwedi und schließlich das Schloß der Grafen von Montfort in Langenargen. Auf der Uferpromenade geht es weiter in östlicher Richtung, vorbei am Malerwinkel von Langenargen, dann über die Argen bis nach Tunau, Kreßbronn, Nonnenhorn und Wasserburg.

In Wasserburg können Sie zum Schloß und zur Pfarrkirche St. Georg (beide liegen auf einer schmalen Halbinsel) hinausspazieren. Über Reutenen und Bad Schachen führt der Weg weiter am Seeufer entlang zur Inselstadt Lindau. Dort nehmen Sie ein Schiff zurück nach Friedrichshafen.

Wenn Ihnen die 25 Kilometer Fußweg zu viel sind, können Sie auch in Langenargen, Nonnenhorn oder Wasserburg ein Bodenseeschiff besteigen und zurückfahren.

Der längste Weg. den wir Ihnen in dieser Gegend anzubieten haben, würde Sie - wenn Sie ihn in ganzer Länge gehen - zwei Wochen lang beschäftigen. Es ist der Rundwanderweg um den Bodensee - ein internationales Gemeinschaftswerk, 275 Kilometer lang: 10 Prozent in Österreich, 30 Prozent in der Schweiz, der Rest in Deutschland. Dieser schöne Weg führt meist nicht direkt am Wasser entlang, sondern wahrt - auf halber Höhe - einigen Abstand. Natürlich können Sie jeden beliebigen Abschnitt dieses Wegs bewandern. Sein Merkzeichen ist symbolisch: ein blauer Punkt mit einem runden schwarzen Pfeil drumherum.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer
Reisen am Bodensee | Bodensee-Karte | Die Landschaft
Das Klima | Reichenau I II | Mainau | Konstanz I II
Lindau und Bregenz
| Meersburg und Friedrichshafen
Überlingen und Radolfzell | Unteruhldingen, Salem, Heiligenberg
Mannenbach und Rohrschach | St. Gallen | Essen und Trinken
Brauchtum und Feste | Wanderwege | Ferienhäuser
Kurzinformationen
Bodensee - das Reisethema

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Bodensee Karte
Deutschland