—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Bayerischen WaldRegensburg   –—

 

Reisen im Bayerischen Wald·Regensburg III

Im Nordwesten der Altstadt

Nahe der Steinernen Brücke steht das gotisch-barocke Alte Rathaus.

In Regensburg  - Bild: Tourismusverband Ostbayern e.V.
Bild: Tourismusverband Ostbayern e.V.

Dort zeigt man Ihnen den Saal, in dem von 1663 bis 1806 der "Immerwährende Reichstag" zusammenkam, aber auch finstere Gefängniszellen und die original erhaltene "Fragstatt", in der gefoltert wurde. Diese Folterkammer ist die einzige in Deutschland, die in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten blieb. Man foltert aber nicht mehr.

Dem großen Astronomen Johannes Kepler schuldeten drei Kaiser Geld. Weil die hohen Herren so schlecht zahlten, wandte Kepler sich 1630 an den Reichstag. Bevor der Fall entschieden war, starb Herr Kepler in seinem Haus in der heutigen Keplergasse. Dieses Gebäude, dicht an der Donau, hat man als Keplermuseum eingerichtet. Es ist sehenswert, allein schon wegen der historischen Möbel.

Das "Goldene Kreuz" ist einer der schönsten Wohntürme in Regensburg. Er steht gleich westlich vom Alten Rathaus. Die Stadt ist voller solcher Türme, die einst den Bürgern als Wohnung, Speicher und Festung dienten. Das hatten die Regensburger den Italienern abgeschaut. Früher gab es sechzig derartige Wohnburgen. Zwanzig davon blieben erhalten.

Im "Goldenen Kreuz" wohnte Kaiser Karl V. im Jahre 1546, als er der bildhübschen Regensburgerin Barbara Blomberg begegnete. Das Ergebnis war ein Sohn, Johann von Österreich, der sich später als Feldherr und spanischer Statthalter in den Niederlanden als sehr tüchtig, wenn auch nicht immer als sehr fein erwies.

Der Haidplatz liegt südlich vom "Goldenen Kreuz". Auf dessen Ostseite steht die "Neue Waag". Das im 14. Jahrhundert erbaute Haus diente zeitweise als Rathaus und Herrentrinkstube. Der Arkadenhof von 1575 ist prächtig.

"Zur Grieb" steht noch ein Stückchen weiter südlich, in der ganz typisch mittelalterlichen Gasse "Hinter der Grieb". Diese "Grieb" ist eine der interessantesten Wohnburgen. Das Patrizierhaus mit den drei schmucken Türmen und dem hübschen Innenhof stammt noch aus frühgotischer Zeit.

>> Die letzte Großstadt des Mittelalters
>> Goethe fuhr über die Steinerne Brücke
>> Im Nordwesten der Altstadt
>> Im Nordosten der Altstadt
>> Die erste aller bayerischen Kirchen
>> Im Westen der Altstadt
>> Im Süden der Altstadt

Reisen mit Reise Rat
Bayerischer Wald | Überblick I II | Regensburg I II III IV V VI VII
Am Pfahl I II III | Passau I II | Straubing I II
Großer Arber I II | Nationalpark I II

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland