—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit an die bayerischen SeenBayerische 
        Seen   –—

 

Reisen in Süddeutschland·Bayerische Seen

Wohlbewahrte Symbole der Ferienwelt

Junge in Lederhose - Bildquelle: BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Junge in Lederhose
Bildquelle: BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH

Das Gebiet der Bayerischen Seen, das oberbayerische Voralpen-Land - das ist Bayern, wie der unbefangene Tourist es sich vorstellt. Viele denken da vergnügt an Weideland und Seen, an Brauchtum und Lederhosen, an Bier und Leberknödel.

Die Münchner Reisefachfrau Karolin Gimpl hat es so (und sehr treffend) formuliert: "Liebliche Landschaften und Kuhglockengeläut, satte Wiesen und Almenromantik, barocke Kirchlein und tiefblaue Seen - all das macht das Voralpenland zum Hort einer Bilderbuch-Kultur."

Wohl wahr. Aber: Sieht der oberbayerische Gast das falsch?

Keine Spur. Erstens ist Oberbayern auch heute noch weitgehend so, trotz Fernsehen und Heimcomputer. Und zweitens legen die Bayern gar keinen Wert darauf, sich anders darzustellen. Denn die Touristen...

Wie schon gesagt: Es wäre doch sinnlos, ausgerechnet sie zu enttäuschen, wo man als Deutschlands beliebteste Ferienregion gerade von ihnen recht gut und weithin problemlos lebt.

Die Bayerischen Seen gehören zum Gesamtbild. Es sind viele. Die geographischen Fachleute in Mecklenburg-Vorpommern mögen darauf hinweisen, dass es in ihrem Bundesland sicher nicht weniger Wasserfläche gibt. Mag sein. Aber: Die bayerischen Seen sind nicht Wasserfläche, sondern seit Generationen wohlbewahrte Symbole der Ferienwelt mit aller idyllischer Infrastruktur, die dazugehört.

Das hat viele Vorteile. Touristisch-Organisatorisch stimmt meist alles. Es hat auch Nachteile: An manchem See-Ufer lebt man inzwischen so nobel, kostbar und kostspielig wie am Strand von Dubai oder Miami.

Im Biergarten - Bildquelle: BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Im Biergarten - Bildquelle: BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH

Das Bayerische Seengebiet zieht sich vom Allgäu hinüber bis fast zum Salzburger Land. Ganz genau betrachtet, fängt es schon mit dem Bodensee an. Denn dessen östlicher Teil ist, politisch gesehen, bereits bayerisch.

Praktisch betrachtet, setzt man aber erst am Forggensee an. Obwohl der eigentlich kein echter bayerischer See, sondern etwas kunstvoll Aufgestautes ist. Aber in seiner Umgebung beginnen doch bereits die bayerischen Weltwunder. Sie stehen nicht weit auseinander, auch wenn sie recht unterschiedlicher Art sind: Die Wieskirche von dem begnadeten Dominikus Zimmermann und Schloss Neuschwanstein von dem sanft verrückten König Ludwig.

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen an den bayerischen Seen | Ferienwelt
Fünf-Seen-Land | Ammersee | Starnberger See
Tegernsee | Schliersee, Spitzingsee
Staffelsee, Kochelsee, Walchensee, Sylvenstein-Stausee
Chiemsee | Chiemgau | Burgen, Kirchen, Klöster
Märchenschlösser | Kurzinformationen
Ferienwohnung / Ferienhaus in Bayern online buchen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland