—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Altmühltal   –—

 

Reisen im Altmühltal·Einen Besuch wert VI

Europas längste Holzbrücke

Im letzten Abschnitt des Altmühltals gibt es noch allerlei Erstaunliches zu sehen - von einer prächtigen Ritterburg bis zu Bayerns einstiger Hauptstadt.

Altmühltal - Schloss - Prunn - Bildquelle: Tourismusverbandes Naturpark Altmühltal
Schloss Prunn - Bildquelle: Naturpark Altmühltal

Prunn. - Wer im Mittelalter ungestört leben wollte, suchte sich einen hohen Felsen und baute eine Burg darauf. So machten es auch die Herren von Prunn. Ihre Burg steht schon seit dem 11. Jahrhundert überm Tal der Altmühl auf einem schroffen Kalkfelsen und war im 14. Jahrhundert besonders unter Minnesängern gut bekannt. Man fand dort auch eine Ur-Handschrift vom Nibelungenlied. Seit 1803 ist das mächtige Bauwerk Staatseigentum und gilt als eine der besterhaltenen deutschen Ritterburgen. Die Lage ist ungemein malerisch. Und auch die Schlosskapelle mit Stukkaturen aus der Zeit ums Jahr 1700 lohnt einen Besuch (www.schloesser.bayern.de).

Essing. - Der kleine Marktort mit gerade mal tausend Einwohnern bietet Erstaunliches. Da gibt es, sehr betagt, die stolze Ruine Randeck, eine von Bayerns ältesten Burgen, die im 30jährigen Krieg zerstört wurde. Neu ist ein Hochseilgarten im Hammertal. Und faszinierend sind zwei Holzbrücken für Fußgänger. Die eine, 46 m lang. ist die "Bruck" über die Altmühl. Die ist hunderte von Jahren alt (sie hat ja ein original gotisches "Brucktor"), musste aber zahllos oft erneuert werden. In unserer Zeit wird sie alle zwei Jahre repariert, denn, wie die Essinger sagen, "irgendwas an ihr ist immer kaputt". Die andere Brücke, volle 193 m lang und 3 m breit, überspannt das ganze Tal. Sie wurde nötig, als der Main-Donau-Kanal und die Altmühl zusammengeführt wurden und das Bett der Altmühl streckenweise korrigiert werden musste. Es ist Europas längste Holzbrücke und hat eine mehrfach kunstvoll geschwungene - man möchte fast sagen: melodische - Linienführung (www.marktessing.de).

Das Schulerloch. - Es bohrt sich 2 km östlich von Essing ins Gefels und ist eine der erstaunlichsten Höhlen - Musik inklusive. Dafür gibt es ein eigenes Kapitel.

Kelheim. - Wo die Altmühl in die Donau mündet, steht eine kleine Stadt, die in ihrer Jugend Großes erlebte: Ums Jahr 1200 war sie die Hauptstadt von ganz Bayern. Bei uns hat sie ein eigenes Kapitel.

Essing - Bildquelle "Tourismusverband Ostbayern"Essing

>> Colmberg, Leutershausen und Treuchtlingen
>> Pappenheim und Solnhofen
>> Kipfenberg, Beilngries und Riedenburg
>> Prunn und Essing

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Franken | Reisen im Altmühltal
Naturpark Altmühltal I II | Pflanzen
Main-Donau-Kanal I II | Wasserwandern I II | Wandern
Radfahren | Fossilien-Suche
Colmberg, Leutershausen und Treuchtlingen
Pappenheim und Solnhofen
Kipfenberg, Beilngries und Riedenburg | Prunn und Essing
Sommersdorf I II | Eichstätt I II | Dietfurt | Schulerloch
Kelheim | Ansbach | Wolframs-Eschenbach | Weißenburg

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland