—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der Altmark   –—

 

Drömling und Elm-Lappwald·Die Naturparks

Hier fühlen sich
Wanderer wohl

Zwei Naturparks liegen im Südwesten der Altmark: Drömling und Elp-Lappwald. Sie gehören, ganz korrekt betrachtet, nicht mehr zu ihr - aber das merkt man gar nicht. Alles ist hier landschaftlich sehr eng verwandt.

Drömling

Einer der Naturparks ist der Drömling, gleich westlich der Colbitz-Letzlinger Heide. Der ist berühmt, weil er Deutschlands größtes Niedermoor ist. Seit Friedrich dem Großen wird das Gebiet ständig entwässert. Dafür wurden zahllose große bis winzige, streng nach einem rechteckigen System ausgerichtete Gräben angelegt. Dieses früher so gut wie unzugängliche Sumpfgebiet kann man heute als Viehweide nutzen - wobei die Gräben jeden Zaun überflüssig machen.

Im DrömlingAuch etliche Kanäle fließen im Drömling, um das Wasser zur Elbe abzutransportieren - so der Aller-, der Friedrichs- und der Wilhelmskanal. Der Mittelland-Kanal, der auch hier durchzieht, hat mit der Entwässerung allerdings nichts zu tun. Der betreibt Binnenschiffahrt.

Heute wachsen im Drömling viele seltene Pflanzen. Man hat Wanderwege angelegt. Es gibt eine Handvoll kleiner Dörfer. Und viel, viel Ruhe.

Südwestlich vom Drömling - zwischen Braunschweig und Magdeburg - liegt der Naturpark Elm-Lappwald. Sein Kernstück ist der bis zu 323 m aufsteigende Kalksteinrücken des Elm. Auf dem wächst einer der schönsten und größten Buchenwälder in Norddeutschland. Und der Lappwald, ein Stück östlich daneben, ist zwar etwas kleiner, aber ebenso schön und vielfältig.

Hier, im Lappwald, verstecken sich sehr viele Teiche und Tümpel. Der Elm wiederum überrascht mit zahlreichen Hünen- und Hügelgräbern aus der Jungstein- und Bronzezeit. Elm wie Lappwald bilden eine sehr beliebte Wandergegend. An Wanderwegen wurde nicht gespart, man findet Parkplätze und Schutzhütten, Grillplätze wie Ruhebänke. Und in der stillen, beschaulichen Landschaft viele nette Dörfer. Aber auch Größeres: die schöne Stadt Helmstedt liegt im Naturpark, desgleichen Königslutter mit seinem Kaiserdom - ein Städtchen, das durch sein Bier wohlhabend wurde.

Und dann finden Sie sehenswerte Städte gleich neben dem Naturpark: Braunschweig im Nordwesten, Wolfenbüttel im Südwesten.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Altmark
| Überblick I II | Stendal I II
Salzwedel und Arendsee | Tangermünde | Heide
Haldensleben | Gardelegen | Drömling
Elm-Lappwald | Helmstedt | Königslutter | Braunschweig I II
Wolfenbüttel I II | Wendland I II | Prignitz | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Deutschland