—–   Hier finden Sie Informationen über die deutsche Alleenstraße   –—

 

Die deutsche Alleenstrasse·Neuruppin

Neuruppin

Das wurde schon 1214 gegründet, dort wurden (allerdings etwas später) der Schriftsteller Theodor Storm und der Baumeister Karl Friedrich Schinkel geboren - zwei berühmte Herren.

Am See steht die frühgotische Klosterkirche, die zu einem Dominikanerkloster gehörte, das schon 1246 gegründet wurde. Nach Schinkels Plänen wurde es restauriert. Die schöne Innenstadt zeigt sich durchweg frühklassizistisch. Hier enstanden im 19. Jahrhundert regelmässig die damals berühmten "Neuruppiner Bilderbögen". Von denem sieht man im Heimatmuseum eine stattliche Sammlung, das sich auch eingehend mit Storm und Schinkel beschäftigt.

Fein und angenehm ist der "Tempelgarten" am westlichen Rand des Städtchens. Kronprinz Friedrich liess hier 1735 aus reinem Spass einen offenen Säulentempel bauen. Der schöne Garten drumherum stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Die Umgebung des Ruppiner See bietet übrigens viele gute Möglichkeiten zum Wandern und Radeln.

Mehr Informationen:
Tourismus Servive
Karl-Marx-Sttraße 1
16816 Neuruppin

>> Deutsche Alleensttraße: Müritz bis Wittenberg
>> Neuruppin

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Deutsche Alleenstraße | Übersichtskarte | Rügen – Müritz
Müritz Wittenberg | Wittenberg Köthen Plauen
Köthen Plauen Rhön | Rhön Karlsruhe
Karlsruhe Bodensee | Inhaltsübersicht

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Auf der deutschen Alleenstrasse