—–   Hier finden Sie Informationen über Neues aus der Reisebranche   –—

Reisen mit Reise Rat

In aller Kürze

GreenCard-Lotterie als Sprungbrett - ein Überblick

Autor: D.S.

Sich ein neues Leben im Land aller Möglichkeiten aufbauen, die Freiheit genießen und sich geheime Träume erfüllen. Diese und ähnliche Vorstellungen werden von zahlreichen Menschen geäußert, die von einer Auswanderung in die USA träumen. Doch wer nicht ein lukratives Jobangebot erhält und somit eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen kann, muss auf sein Glück hoffen.

Das Ticket in ein neues Leben

Seit einigen Jahren gibt es nun die GreenCard, eine dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, die Deutsche für die USA erwerben können. Allerdings werden die Visa nicht individuell vergeben, sondern durch ein Lotterieverfahren verteilt. Jeder Bundesbürger, der einen Schulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung und, wenn möglich, Berufserfahrung vorweisen kann, darf sich für die Greencard bewerben. Ausgenommen sind einzig Personen, die nicht eine Staatsbürgerschaft in einem der EU-Länder besitzen und auf die keine der auf der Seite der US-Botschaft ausgewiesenen Sonderregelungen zutreffen.

Was beinhaltet die Greencard?

Wessen Bewerbung es in den großen Pool geschafft hat und sogar ausgewählt wurde, erhält, sofern die US-amerikanische Botschaft keine Einwände hegt, eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis für die USA. Die Aufenthaltserlaubnis schließt direkt eine Arbeitserlaubnis an, sodass die Weichen für ein neues Leben in Amerika gestellt sind. Allzu einfach sollten sich Auswanderer das Leben im verheißungsvollen Land der Träume jedoch nicht vorstellen. Bereits vor der Auswanderung sollten willige Personen einen finanziellen Grundstock vorweisen können und selbstständig sicherstellen, dass sie sich mindestens über mehrere Monate unabhängig von Arbeitsstellen in den USA versorgen können. Die Jobsuche gelingt auch jenseits des Ozeans nicht im Handumdrehen, und bis ein lukrativer Job gefunden wurde, müssen die Lebenskosten abgedeckt sein.

Unterschiede bedenken

Die USA besitzen kein Sozialsystem, wie es aus Deutschland bekannt ist. Auswanderer sind für sich selbst verantwortlich, können also nicht auf staatliche Hilfe hoffen, um die ersten Monate zu überstehen. Daher sollte bereits im Vorfeld mit der Job- und Wohnungssuche begonnen werden. Gelingt dies und ist der Arbeitsvertrag unterschrieben, steht dem Leben in den USA nichts mehr im Wege.

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Autor: D.S.

Lauftext-Suche
Viel Spaß mit Reise Rat!