—–   Hier finden Sie Informationen über Neues aus der Reisebranche   –—

Reisen mit Reise Rat·News April 2012

In aller Kürze

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller, touristisch interessanter Nachrichten, die Ihnen nutzen können - sehr knapp formuliert. Ein Klick auf die blau markierten Internet-Adressen bringt Sie zu weiteren Informationen oder zu Stellen, bei denen Sie Näheres erfahren können.

Spanien: Pferde in Andalusien

In Andalusien gehören die schönen muskulösen Pferde zum Alltag - ganz besonders in Jerez de la Frontera. Dort wurden die Kartäuserpferde von Mönchen im 15. Jahrhundert gezüchtet. Heute sind sie auf der ganzen Welt berühmt für ihre kraftvollen Auftritte bei Shows und auf Turnieren. Ganz besonders gut beobachten kann man die Pferde in der Königlichen Reitschule in Jerez de la Frontera. Besucher dürfen dienstags und donnerstags bei der Morgenarbeit zusehen und 2012 gibt es acht zusätzliche Reitvorführungen am Samstag zwischen April und Dezember. Die Pferdemesse in Jerez ist dieses Jahr von 6. bis 13. Mai.

 www.realescuela.org

Teneriffa: Neues aus dem Loro Parque

Seit 40 Jahren kann man ihn besuchen: den schönsten Natur- und Tierpark auf der Kanaren - und sicherlich tut das auch fast jeder Tourist, der mal auf Teneriffa war. Damals gab es nur allerlei außergewöhnliche Papagaienarten zu sehen, bunt und vielfältig und hübsch. Doch man fing schon bald an, die schönen Vögel weiter zu züchten und zu erhalten - man präsentiert heute auch weiße Bengaltiger, Korallenäffchen und Erdmännchen, sowie eine Seelöwenshow.

Beeindruckend ist die riesengroße Vogelvoliere. Sie ist 27 Meter hoch und man kann dort viele Papagaienarten herumfliegen sehen, die sich von den zahlreichen Besuchern nicht gestört fühlen. Die Vögel stammen aus allen möglichen Ländern wie Asien und Australien und fühlen sich auf der Kanareninsel so wohl wie zuhause in ihren Ursprungsländern. Im Loro Parque gibt es gibt es die artenreichste Genreserve der Welt mit 4000 Exemplaren aus 350 Arten und Unterarten von Papageien, sodass man heute keine Sorge mehr haben muss, dass sie aussterben könnten.

www.loroparque.com

Belgien: Die Königlichen Gewächshäuser

Belgien

König Leopold II. von Belgien war einst einer der reichsten Männer der Welt. Ihm gehörte der ganze Kongo, damals eine belgische Kolonie und 60 Mal so groß wie Belgien. Dort gab es ungeheure Bodenschätze, die der König zu nutzen verstand. Im Jahr 1873 erfüllte er sich einen Herzenswunsch. Er beauftragte seinen Hofarchitekten, ihm ein riesiges Gewächshaus zu bauen, in dem man die größten und höchsten Bäume und die wunderbarsten und seltensten Pflanzen der Welt anpflanzen konnte. Und so entstand nördlich der belgischen Hauptstadt Brüssel, in Laeken, ein gigantisches Bauwerk aus Stahl und Glas mit Pavillons und einem einen Kilometer langen Spazierweg in einem gläsernen Rundgang. Die höchste Kuppel des Gewächshauses ist 25 Meter hoch und hier gedeihen die Palmriesen und andere hohe exotische Bäume und Pflanzen aufs prächtigste. In der Orangerie wachsen Zitrus- und Lorbeerbäume und Orchideen in allen Farben und entzücken die Besucher, die zu Tausenden kommen. Dies ist nur einmal im Jahr möglich - 2012 öffnen die Königlichen Gewächshäuser von 14. April bis zum 6. Mai.

www.monarchie.be

Bildquelle: A. Kouprianoff / Toerisme Vlaanderen

Dänemark: Bier bis zum Abwinken

Der echte Bierliebhaber weiß es natürlich, dass es in Dänemark nicht nur sehr gute Biere gibt, sondern dass das Land auch jedes Jahr ein "Bier-Event" macht, auf dem man bis zu tausend verschiedene Biersorten aus aller Welt probieren kann.

In diesem Jahr findet das Copenhagen Beer Festival von 10. bis 12. Mai statt. Kleine und große Brauereien aus den USA und Kanada und natürlich auch aus Europa kommen zum Ausschank - 2012 sind es fast 200 verschiedene Brauereien, die ihre Biere ausschenken.

Das Ganze findet in der historischen Zapfhalle TAP1 im Kopenhagener Stadtteil Valby statt - es gibt einen gedruckten Festival-Führer und ein Probierglas, sowie Coupons für zehn verschiedene Biersorten.

www.visitcopenhagen.de - www.visitdenmark.com

Bayern: Historische Feste

Kaum irgendwo in Deutschland gibt es mehr mittelalterliche Feste wie im Bayerischen Wald, der Oberpfalz und im Bayerischen Jura. Den ganzen Sommer über kann man irgendwo im Bayerischen ein abenteuerliches Mittelalterfest besuchen.

Das erste ist bereits in Grafenau von 27. bis 29. April. Da gibt es Ritter in historischen Rüstungen, es gibt Händler mit Pfeil und Bogen und es gibt allerlei Edelsteine und Elixiere, die alle möglichen und unmöglichen Krankheiten heilen sollen, so man denn daran glaubt. Und in dieser Atmosphäre glaubt man gerne alles mögliche. Da gibt es Schwertkämpfe, andere bekämpfen sich mit Pfeil und Bogen und für die Kinder hat man sich ebenfalls so allerlei ausgedacht. Außerdem wird es zwei historische Festzüge geben, die sehr eindrucksvoll und farbig werden sollen.

An mittelalterlicher Lebenslust kann man auch in Parsberg in der Oberpfalz teilnehmen. Dort steht die alte Burg Parsberg und auf eben dieser gibt es am Wochenende vom 18. bis zum 20.Mai das "Nordgavia Spectaculum". Es werden drei Bands spielen, es gibt Gaukler und Feuerschlucker, Miniritter und schöne Burgfräuleins. Das ganze Wochenende über kann man mittelalterliches Lagerleben nachempfinden und auf dem Mittelaltermarkt einkaufen.

www.grafenau.de - www.spectaculum-nordgavia.de

Feinschmeckerwanderung im Sauerland

Den Wanderern ist er wohlbekannt - der Rothaarsteig im Sauerland. Was aber noch nicht jeder weiß ist die Tatsache, dass man zwischen Mai und Oktober hier zum Gourmet werden kann. Auf einer etwa 15 Kilometer langen mittelschweren Strecke erlebt man "Gaumenfreuden, ländliche Abenteuer und historische und ländliche Besonderheiten", so die touristisch Verantwortlichen in Schmallenberg. Es geht so vor sich, dass man sich an bestimmten Tagen, die zu erfragen sind, um 9.30 Uhr in der Innenstadt trifft und erst mal "etwas Spritziges" kredenzt bekommt und dann fröhlich losmarschiert. Auf dem Weg besucht man drei Restaurants, wo man jeweils etwas Regionales serviert bekommt, das der "kulinarische Scout" vorher ausgesucht hat. Und das an der RucksackBar, was sicher sehr originell ist.

www.schmallenberger-sauerland.de

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

 


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Autor: Annerose Lohberg-Goelz

Lauftext-Suche
Viel Spaß mit Reise Rat!