—–   Hier finden Sie Informationen über Neues aus der Reisebranche   –—

Reisen mit Reise Rat·News November 2011

In aller Kürze

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller, touristisch interessanter Nachrichten, die Ihnen nutzen können - sehr knapp formuliert.

Helgoland: Robbenbaby-Watching

Robben

In den Wintermonaten ab November kommen auf der Nordseeinsel Helgoland die Robbenbabies auf die Welt. Mit etwas Glück kann man dabei zusehen. Es gibt ein Arrangement "Robbenbaby-Watching", bei dem man zu verschiedenen Daten bei einer geführten Beobachtungstour per Schiff sich den Tieren bis auf 30 Meter nähern kann. Die Helgoland-Touristik hat das Paket geschnürt und bietet die Daten 10.11., 7. und 14. sowie 28. Dezember an und dann nocheinmal am 4., 11. und 28. Januar 2012 an. Man kann die Geburten miterleben und die ersten Schwimmversuche der kleinen Robben - ein insgesamt einzigartiges Naturerlebnis im Winter zu einem sehr passablen Preis von 129 Euro.

www.helgoland.de

Bildquelle: Kurverwaltung Helgoland

Niedersachsen: Engel und Pferde

Im Fürstenschloss des kleinen Städtchens Bückeburg in Niedersachsen wird Weihnachten besonders stilvoll zelebriert. Ab 4. November bis 4. Dezember gibt es da eine Engelwerkstatt der Manufaktur Tausendschön, in der man sehen kann, wie Engelchen modelliert und bemalt werden. Außerdem gibt es eine lebensgroße Schautiergruppe von Steiff im großen Festsaal des Schlosses. Die Fürstliche Hofreitschule macht dreimal am Tag eine prächtige Weihnachtsgala mit den festlich geschmückten Pferden. In einer Weihnachtsrevue werden Weihnachtslieder gesungen und Adventsgedichte vorgetragen, bei denen man sich so recht auf das Fest einstimmen kann. Der Weihnachtszauber findet täglich von 10 bis 19 Uhr statt.

www.Weihnachtszauber-schloss-bueckeburg.de

Frankreich: Weihnachtliches Pferdespektakel

Die Stadt Chantilly in der Picardie ist nicht nur für ihr schönes Schloss bekannt, sondern auch für ihre wertvolle Kunstsammlung und nicht zuletzt für ihr Pferdemuseum. Chantilly ist die meistbesuchte Reitanlage der Welt.

Zur Weihnachtszeit - von 1. Dezember bis 2. Januar - findet im Gestüt ein außergewöhnliches Spektakel statt: es wird ganz und gar Chinesisch. Eine junge französische Autorin hat ein Märchen erdacht, das auf chinesischer Tradition gründet. Man erhält Einblicke in die "Verbotene Stadt" und die Pferde spielen die Hauptrolle. Es gibt 41 Vorstellungen mit allen Pferden des Gestüts und diese werden von Meistern der chinesischen Säbelkampfkunst und des Kung Fu unterstützt. Insgesamt sieht man 10 Pferderassen und einen Esel, die wirklich Spektakuläres bieten. Ein besonderes Weihnachtsvergnügen für Familien.

www.museevivantducheval.fr

Norddeutsches Wintervergnügen

Im Herzogtum Lauenburg, genauer gesagt, bei Ratzeburg, kann man von 25. November bis zum 21. Dezember 2011 sehr vergnügliche Winterfreuden erleben: man kann da beispielsweise eine warm eingepackt eine Fahrt auf einer Draisine machen, man kann Eisstockschießen lernen und ausüben und sich nach dieser anstrengenden Tätigkeit am Lagerfeuer unterm Tannbaum im Freien am Punsch erwärmen. Abends wird alles mit Fackeln erleuchtet, wobei es besonders romantisch und sehr gemütlich werden kann. Man sollte möglichst 10 Personen zusammenkriegen, dann wirds sehr preiswert mit 29 Euro pro kalte Nase.

www.erlebnisbahn-ratzeburg.de

Winter am Wattenmeer

Eine unvergessliche Wanderung kann man mitten im Winter im knirschenden gefrorenen Wattenmeer bei Dagebüll unternehmen. Am UNESCO-Weltnaturerbe werden im Dezember und Januar zu verschiedenen Termin geführte Wattwanderungen angeboten,bei denen man ein wunderbares Naturschauspiel erleben kann. Dann man läuft in die untergehender Sonne hinein und hinaus zu den Halligen Langeneß oder Oland, während Führer Boy Boysen das Watt erklärt. Und im Januar 2012 gibt es zwei Termine, bei denen man durchs Watt bis zur nordfriesischen Insel Föhr wandert.

www.nordsee-naturerlebnis.de
www.wattenlaeufer.de

Österreich: Skivergnügen

Carver

Die ganz Schneeverrückten bereiten sich im Spätherbst mental aufs Skifahren vor. Aber nicht nur auf langweiliges Bergabfahren, sondern vor allem auf Wildes und Verwegenes auf dem Board, in der Pipe und über viele Hügel.

Im Hochzillertal sind die Lifte und Gondeln ab dem 2. Dez. 2011 geöffnet und bis zum 24. April 2012 durchgehend in Betrieb. Hier gibts unendlich viele Möglichkeiten, sich im Schnee auszutoben. Da ist der Almdudlerpark Hochzillertal mit seinem 8er-Sesselbahn-Schnee-Express und der Möglichkeit für Boarder auf der Beginner Line, der Medium Line und der Pro Line. Es gibt außerdem eine Superpipe und eine Naturhalfpipe. Und überall natürlich Zillertaler Schmankerln mit Hüttenzauber zum Aufwärmen zwischen den Abfahrten. Die Hüttenwirte können richtig gut kochen.

www.hochzillertal.com

Bildquelle: Hochzillertal

Tirol: Ski und Rodel gut

Rodeln

Die längste und aufregendste Naturrodelbahn Tirols ist in Nauders. Sie ist acht Kilometer lang und beginnt auf 2.200 Meter Höhe bei der Station der Bargkastelbahn. Dann geht es durch unzählige Kurven in Blitzgeschwindigkeit den Berg hinab.

Von der Lärchenalm führt eine beleuchtete und gut präparierte Rodelbahn 4,5 Kilometer lang hinab ins Tal, sodass man auch abends tollen Rodelspaß haben kann. Auch in Parditsch gibts eine beleuchtete und kleinere Rodelbahn. Die Gegend ist für ihre Schneesicherheit bekannt und die Tourismusverantwortlichen dort wissen genau, was sie den Rodlern an kulinarischen und kulturellen Attraktionen bieten müssen.

www.reschenpass.net

Bildquelle: Nauderer Bergbahnen

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Autor: Annerose Lohberg-Goelz

Lauftext-Suche
Viel Spaß mit Reise Rat!