—–   Hier finden Sie Informationen über Neues aus der Reisebranche   –—

Reisen mit Reise Rat·News Oktober 2011

In aller Kürze

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller, touristisch interessanter Nachrichten, die Ihnen nutzen können - sehr knapp formuliert.

Indonesien: Java

Schon immer umgab die Insel Java etwas Geheimnisvolles und das ist durchaus berechtigt, denn sie hat eine Jahrtausende alte Kultur und große ethnische Vielfalt.

Von Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens (einer Riesenmetropole), erreicht man den Inselstaat Java am besten mit einem Inlandflug. Reizvoller aber beschwerlicher geht es auch mit dem Auto auf dem Landweg. Man fährt dabei durch ausgedehnte Teeplantagen und kommt durch die wunderschöne Sultansstadt Yogyakarta, wo es wirklich wie in einem Märchen zugeht. Zwei Autostunden nördlich dieser Stadt kommt man dann endlich zu dem Punkt, weswegen man alle Strapazen auf sich genommen hat: Dem UNESCO-Welterbe Borobudur.

Borobudur ist die größte Tempelanlage der Welt. Sie steht inmitten einer sattgrünen Tropenlandschaft. Schon um 800 herum haben hier Steinmetze über zwei Millionen riesige Steinblöcke auf einem 30 Meter hohen Hügel aufgetürmt und 1460 Reliefs zum Ruhme Buddhas in die Lavasteine eingemeißelt. Das Heiligtum ist auf neun Ebenen ansteigend und symbolisiert so den Weg des Menschen nach oben bis zu seiner Erleuchtung. Irgendwann verschwand der Buddhismus aus Java und die Tempelanlage wurde nach einem Vulkanausbruch unter Asche begraben. Wie Dornröschen sank Borobudur in einen 1000-jährigen Schlaf. Europäische Architekten erweckte die Anlage zu Beginn des 19. Jahrhunderts aus ihrem langen Schlaf und fingen an, sie zu restaurieren. Diese umfangreichen Arbeiten dauerten bis zum Jahr 1983.

Seitdem kommen wieder Scharen buddhistischer Pilger und Touristen hierher und werden von 432 lächelnden Buddhafiguren begrüßt und auf den rechten Weg durch die schönste und größte Tempelanlage der Welt geleitet.

www.borobudurpark.co.id

Dänemark: Weihnachtsmarkt im Tivoli

Der berühmte Vergnügungspark im Herzen Kopenhagens beginnt 2011 bereits am 11. November und zwar in ganz neuem Gewand. Es geht diesmal russisch, auf jeden Fall östlich zu. Da gibt es beispielsweise eine russische Miniaturstadt mit vielen bunten Weihnachtsständen, eine 21 Meter hohen Kathedrale (die steht im Original auf dem Roten Platz in Moskau), man sieht Zwiebeltürme mit Glockenspielen, man hört Balaleikaklänge, die sibirische Eisenbahn fährt im Miniaturformat durch eine russische Landschaft und die Weihnachtswichtel und Engelchöre sind ebenfalls vorhanden.

Der bekannte große Weihnachtsbaum aber ist vollkommen dänisch. Er hat mehr als 10 000 Lichter und um ihn herum duftet es wie jedes Jahr seit 1843 nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Der Weihnachtsmarkt im Tivoli endet am 30. Dezember mit einem großen Festfeuerwerk.

www.tivoli.dk

Ferienhäuser mit Kamin und Sauna im Überblick

OstseeTourismusverband Vorpommern gibt Überblick im Internet. Unter http://www.jetzt-ostsee.de/ferienhaus-kamin-und-sauna.html präsentiert der Tourismusverband Vorpommern ein besonders Angebot für Gäste: Ferienwohnungen- und -häuser mit Kamin und Sauna. Urlauber haben so die Qual der Wahl, ob sie nach einem Spaziergang am Strand oder einer Wanderung durch die herbstlich gefärbten Wälder zuerst in der Sauna entspannen oder sich gleich am Kamin wärmen, für deren Befeuerung die Gäste das Holz selbst hacken oder es sich auch bereitstellen lassen können. Die Palette der Unterkünfte reicht von der Ostseevilla im Seebad Wustrow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst über ein Ferienhaus im skandinavischen Stil bei Stralsund bis hin zum Holzblockhaus in Loissin bei Greifswald. Tipps für Ausflüge bei wolkenverhangenem Himmel liefert der neue Flyer „Was tun bei Regen? – Vorpommern erleben!“, der unter der Rufnummer 03834 891 189 kostenfrei bestellt werden oder unter www.vorpommern.de/ausflugsziele.de heruntergeladen werden kann.

Weitere Informationen: www.vorpommern.de

Frankreich: Esskastanienzeit

Noch bis in den November hinein ist in der Ardèche die Zeit der Esskastanie. Sie ist dort u.a. ein Hauptnahrungsmittel und die Verarbeitung der Kastanie schafft immerhin tausend Arbeitsplätze. Man versteht es in dieser Gegend besonders gut, schmackhafte Gerichte daraus zu zaubern, und damit auch jeder was davon hat, werden zahlreiche Feste um die gute Frucht herum veranstaltet. Man besucht auf geführten Wanderungen die Esskastanienzüchter und in den hübschen Landgasthäusern bekommt man ganze Kastanienmenues. Im Herbst sind die Berge der Ardèche immer am schönsten und eine Rundreise ist die Gegend allemal wert. Die Kastanienfeste 2011, die in vielen Orten stattfinden und bunt und fröhlich sind hat man durchaus auch bewusst ins "Internationale Jahr der Wälder" gelegt und besonders attraktiv gemacht.

www.ardeche-guide.com
www.castagnades.fr

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Autor: Annerose Lohberg-Goelz

Lauftext-Suche
Viel Spaß mit Reise Rat!