—–   Hier finden Sie Bücher zu den Themen Reisen und Urlaub, Ferien und Freizeit   –—

Reisen mit Reise Rat·Reisebücher 2009

Neue Bücher, neue Landkarten

Das Internet mit Disketten und Bildschirm ist eine gute und nützliche Sache. Aber gedruckte Bücher und Landkarten sind allemal noch die feineren Bestandteile der Medienlandschaft. Weshalb wir hier von beiden Gruppen vorstellen, was uns touristisch nützlich erscheint.

Wollen Sie über ein Buch oder eine Landkarte noch mehr wissen oder gleich online kaufen? Klicken Sie auf die Abbildung!

Bis zu tropischen Wirbelstürmen. - Der ADAC hat seinen Weltatlas neu aufgelegt. Dieser hat sich im Grund nicht geändert (was auch schade wäre), aber einiges Neue kam hinzu. Geblieben (und zum Teil noch etwas ausgebaut) sind neben den ausgezeichneten Landkarten die umfangreichen populärwissenschaftlichen Darstellungen - zwei Dutzend Kapitel von "Erdaufbau und Erdmagnetismus" über "Polargebiete und Wüsten" oder den "Tropischen Regenwald" bis zu den "Tropischen Wirbelstürmen". Die Kapitel sind allesamt sehr interessant und lehrreich illustriert. Wenn man den Weltatlas wegen seiner touristischen Leistung vielleicht nicht so oft braucht - diese zusätzlichen Darstellungen können als vielfältige interessante Lektüre jeden Tag Spaß machen. (Der neue ADAC-Weltatlas 2009, 256 Seiten - 14.95 Euro).

Adios Ballermann. - Wer vorhat, für zwei Tage oder zwei Monate nach Mallorca zu reisen, ist mit diesem Heft gut bedient. Nüchtern, aber gut geschrieben erfährt er, was auf der Insel gegenwärtig los ist, was er erwarten und was er nicht erwarten kann. Ein nützlicher Beitrag: "Adios Ballermann" - über das Trockenlegen einer Oase deutscher Trinkfröhlichkeit. Wanderfreunde bekommen viele gute Tipps ebenso wie Segler, Radfahrer und Golfer. Sehr gut: "Wie alles begann". Da beschreibt Axel Thorer einfühlsam die Entwicklung der Insel in den letzten 40 Jahren - einer Insel, die er sehr kritisiert und sehr liebt (ADAC Reisemagazin: "Mallorca", 164 Seiten - 7.80 Euro).

Bis zu Gobernator Schwarzenegger. - Es gibt viele Menschen, die Kalifornien für den touristisch interessantesten Winkel der USA halten. Die acht Autoren, die für "Lonely Planet" einen dicken Reiseführer über Kalifornien verfasst haben, widersprechen dem nicht. Man erfährt in dem Buch viel Interessantes und auch manche gute Kuriosität: Wo findet man den tollsten Strand-Schick? Wo handgemachte Surfboards? Und wo ein Honig-Fladenbrot? Kaliforniens moderne Historie wird aufgezeichnet - von der spanischen Kolonialgeschichte bis zur Epoche von "Gobernator" Arnold Schwarzenegger. Man wird zu Traumstränden geführt und zu Wandertrails, zu schrulligen Museen und zu skurrilen Insider-Bars abseits aller Touristenpfade. Man lernt Kalifornien kennen. Und auch vieles, was die Kalifornier gern für sich behalten würden (Lonely Planet Reiseführer "Kalifornien", 880 Seiten - 26.95 Euro).

Mit Varta-Diamanten. - Der Varta-Führer für 2010 ist da - mit über 8000 empfohlenen (und nach ihrer Qualität eingestuften) Hotels und Restaurants in Deutschland, Österreich und Südtirol. 650 Betriebe kamen neu dazu, dafür verschwanden 655 Hotels und Restaurants. Am langjährigen Grundkonzept hat sich nichts geändert; mehr informierende Bilder kamen dazu. 24 Hotels und 11 Restaurants erhielten diesmal die Höchsbewertung: 5 Varta-Diamanten. Aber es gibt eine weit größere Zahl von Häusern, die -in übersichtlichen Listen zusammengestellt - im Varta-Führer ausdrücklich gelobt und empfohlen werden. Und noch etwas Feines: Zehn Betriebe ("Außergewöhnliche Hotels in Deutschland"), von der Varta-Redaktion ausgesucht, werden vorgestellt - jedes, was bisher noch nie vorkam, auf einer eigenen Druckseite ("Varta-Führer 2010", 1320 Seiten - 29.95 Euro).

Auch eine Geheimkirche. - Zwei Autorinnen nehmen die Leser mit auf zehn außergewöhnliche Entdeckungstouren durch Amsterdam, die Stadt der Grachten. Es gibt sie offenbar immer noch, diese unaufgeregten, trend-resistenten und entspannenden Amsterdamer Kneipen, jenseits von Lounge und Bistro. Mit viel Liebe zum Detail haben die Autorinnen die wichtigsten Adressen zu den Bereichen von Übernachtung, Kunst und Shopping ausgesucht. Jede Adresse ist mit einem griffigen Schlagwort bewertet, zu dem ein ausführlicher Kommentar gehört. Unter den vielfältigen Angeboten auf den zehn Touren findet man auch die Erkundung einer Geheimkirche aus dem 17. Jahrhundert oder den Besuch einer ehemaligen Schiffswerft, die zum Industriedenkmal wurde (DuMont Reise-Taschenbuch "Amsterdam" von Susanne Völler und Anne Winterling, 288 Seiten - 14.95 Euro).

Im Süden von Indien. - Wo finden Sie im Süden von Indien die besten Gourmet-Restaurants? Wo die Orte, in denen junge Rock-'n'-Roller in der Regionalsprache den Ton angeben? Wo die wichtigsten Fashionshows, bei denen Nachwuchs-Designer ihre Kreativität zeigen? Diese Fragen (und noch viel mehr) versucht das neue Marco-Polo-Büchlein über den Süden Indiens zu beantworten. Tagesaktuelle Infos zu den Themen, dazu persönliche Tipps und Reiseerlebnisse findet der Leser dann unter "www.marcopolo.de/Indien-Sued" (Marco Polo: "Indien - Der Süden", 148 Seiten - 9.95 Euro).

Wo gibt es was in Valencia? - Wo isst man die beste Valencianische Küche? Wo findet man die ausgefallensten Flohmärkte? Wo liegt der Stadt-Strand mit dem feinsten Sand? Ob Stadtbummel oder Museumsbesuch - der neue DuMont "Valencia" bietet viele nützliche Tipps und ausgewählte Adressen, für architektonische oder kulturelle Forschungsreisen ebenso wie für einen Besuch im Zoo oder in einer der Markthallen. Man erfährt, wo man picknicken sollte oder wo man preiswert Keramik einkaufen kann - Produkte des traditionellen Kunsthandwerks der Region. Ein großer Cityplan hilft bei der Orientierung in Spaniens drittgrößter Metropole (DuMont direkt: "Valencia", 120 Seiten - 7.95 Euro).

Sprachpannen aus aller Welt. - "Achtung! Die Schissahrtsgrenze für die Schisse ist nicht gekennzeichnet". Was da ein wenig unfein klingt, meint eigentlich "Schiffe" und die "Schiffahrt". Es steht auf einer Hinweistafel am italienischen Po-Delta. Wir haben hier ein Büchlein, das zahlreiche solcher sprachlicher Pannen in aller Welt aufzeigt. Titus Arnu hat sie gesammelt und originell kommentiert. Es gibt da wirklich die erstaunlichsten und originellsten Schreibfehler. Sehr sinnvoll ist das Büchlein nicht - aber ungemein amüsant (Langenscheidt: "Würste der Hölle - Übelsetzungen" - Sprachpannen aus aller Welt, 128 Seiten - 9.95 Euro).

>> Mehr Bücher, mehr Landkarten

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Thema des Monats
Extra-Themen | Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche