—–   Hier finden Sie Bücher zu den Themen Reisen und Urlaub, Ferien und Freizeit   –—

Reisen mit Reise Rat·Reisebücher September 2009

Neue Bücher, neue Landkarten

Das Internet mit Disketten und Bildschirm ist eine gute und nützliche Sache. Aber gedruckte Bücher und Landkarten sind allemal noch die feineren Bestandteile der Medienlandschaft. Weshalb wir hier von beiden Gruppen vorstellen, was uns touristisch nützlich erscheint.

Wollen Sie über ein Buch oder eine Landkarte noch mehr wissen oder gleich online kaufen? Klicken Sie auf die Abbildung!

Ein neuer Auto-Atlas 1:300.000. - Der neue Shell-Atlas ist da, und er kümmert sich wenig um die Konkurrenz der elektronischen Navigationssysteme, die es für die Autos immer häufiger gibt. Vermutlich hat er damit ebenso recht wie seine Konkurrenten, die anderen großen aktuellen Auto-Atlanten. Auch deren Auflage-Zahlen sprechen dafür: Die Elektronik hat Sinn, aber ein Atlas ist oft sehr viel sinnvoller. Der Hauptteil des voluminösen Atlanten, um den es hier geht - er kommt auf mehr als 1200 Seiten - läuft im Maßstab 1:300.000 und umfasst den für uns wichtigsten Teil von Europa: Neben Deutschland, der Schweiz und Österreich auch die Benelux sowie kleine Teile der angrenzenden Länder. Das komplette Europa findet man in im Maßstab 1:750.000. - Immer wichtiger wird die Orientierung im Durcheinander der Verkehrs-Ballungsräume. Dem wird Rechnung getragen. 45 Ballungsräume in Deutschland sind 1:100.000 dargestellt, dazu 74 Innenstädte 1:20.000. Ähnliche Darstellungen gibt es für das ganze europäische Ausland ("Shell-Atlas Deutschland/Europa 2010/2011", 1280 Seiten - 29.50 Euro).

Was läuft in Florida? - Ein halbes Dutzend Experten klapperte Florida ab, den Sunshine State, um neben Sehenswertem auch empfehlenswerte Unterkünfte und Restaurants zu notieren - von Low-Budget-Strandmotels im Mangrovensumpf bis zu dekadenten Art-déco-Hotels in South Beach, von schnellen Snack-Buden bis zum derzeitigen In-Restaurant, für das Menschen, die sich für noble Feinschmecker halten, fünf Stunden Fahrt auf sich nehmen. Man liest, wo es Öko-Golfplätze und Glasbodenboote mit erstaunlich weitem Tiefblick gibt - und bei welchen Disney-Attraktionen man sich getrost den Eintrittspreis (und das Anstehen) sparen kann. Man erfährt, was heute so in Florida läuft - und auf welche manchmal erstaunliche Weise es dazu kam. Und man bekommt dies alles in einem sehr unterhaltsamen, oft witzigen Text serviert (Lonely Planet Reiseführer "Florida", 616 Seiten - 22.95 Euro).

In Deutschland spazierenlaufen. - Ob es die allerschönsten deutschen Touren und Spaziergänge sind, wie der Titel verheißt, mögen wir nicht beschwören; wir kennen da noch einige mehr. Aber das ist Geschmackssache; spazierenswert sind sie alle. Und manche - so auf der Insel Rügen oder in der Pfalz - noch keineswegs überall bekannt. Auch zehn Städte werden vorgeführt und in einigen von denen entdeckt man Erstaunliches. Gut, manche Tipps sind rechtschaffen bieder, aber schlecht oder falsch ist, soweit wir feststellen konnten, keiner. Wer viel in Deutschland herumfährt, ist gut berate, das kleine Buch dabeizuhaben (Marco Polo: "Deutschland - Die schönsten Touren & Spaziergänge", 416 Seiten - 9.95 Euro).

Estland entdecken. - Das kleine Estland ist ein Goldstück im Nordosten Europas - ein wundervolles, bescheidenes Land mit großem Charme, das erstaunliche Erlebnisse vermitteln kann. Der Verfasser dieses Reisebuches ist verliebt in das Land, das liest man heraus. Und da er seit über 30 Jahren als Autor den Norden Europas bereist, darf man glauben, dass diese Neigung ihre guten Gründe hat. Vor allem wegen der vielen Ähnlichkeiten zu Skandinavien wurde Estland sein Favorit unter den baltischen Staaten. Mit zehn genau ausgearbeitete Entdeckungstouren macht er dem Leser das Land bekannt; man erfährt dabei auch, was die Lieblingsorte des Autors sind. Eine Wildnistour zu Fuß und per Kanu durch den Sooma-Nationalpark gehört ebenso dazu wie ein Besuch bei den Alt-Gläubigen am Peipus-See. Ein lohnendes Buch (DuMont Reise-Taschenbuch "Estland", 288 Seiten - 14.95 Euro.)!

Noch ein Auto-Atlas 1:300.000 - In der 21. Auflage hat der ADAC seinen Auto-Atlas herausgebracht. Deutschland und seine Nachbar-Regionen sind im inzwischen sehr beliebten Maßstab 1:300.000 dargestellt, die europäischen Reisegebiete 1:750.000. Dazu kommen viele wichtige Städte und Ballungsräume in Europa. Auch Planungskarten im Maßstab 1:4,5 Millionen gehören dazu, sowie ein Ortsregister mit über 200.000 Einträgen. Im dem gewichtigen Band ist auch detailliert festgehalten, was der ADAC unterwegs an Service und Hilfe zu bieten hat. Ein kleiner Pannenhelfer gehört ebenfalls dazu ("Der große ADAC-Autoatlas 2010/2011", 1488 Seiten - 29.90 Euro).

Gute Tipps für Kalifornien. - Reisetipps für Kalifornien können ganze Bibliotheken füllen. Der ADAC hat sich hier auf ein Taschenbuch beschränkt. Und, siehe da, für eine erste Besuchsreise von zwei oder vier Wochen genügt das: Man lernt alles Wesentliche kennen, von der Fahrt im Cable Car in San Franzisco bis zur Disney World, vom Lake Tahoe bis - ganz wichtig! - zum Yosemite National Park. Man findet neben exakten Beschreibungen der weithin bekannten Sehenswürdigkeiten auch zahlreiche Hinweise und gut ausgearbeitete Tipps für viele weniger bekannte (und deshalb auch weniger bevölkerte) Attraktionen, wie sie vor allem Naturfreunde interessieren. Aber es gibt auch viele kundige Tipps für die Stadt San Franzisco (ADAC Reiseführer plus "Kalifornien", 146 Seiten und Landkarte mit Cityplänen - 8.95 Euro).

Die Stadt der Zwischenlandungen. - Auch Singapur bekam jetzt einen Reiseführer von Lonely Planet: Schmal, handlich und voll detaillierter Tipps. Originell das generelle Thema: "Immer die Brautjungfer, niemals die Braut - die ewige Stadt der Zwischenlandungen beginnt, sich als Reiseziel neu zu erfinden". Was das zur Folge hat, liest man: Die Stadt findet einen eigenen Weg zur "ultimativen Metropole des 21. Jahrhunderts". Detailliert und originell wird geschildert, was sich in dieser Stadt gegenwärtig ändert und was sich schon geändert hat - dass aber immerhin doch einige kulturell oder historisch wichtige Bauten noch fest dastehen. Und wer da glaubt, schon alles über Singapur zu wissen, den erwartet - so liest man - um die Ecke garantiert die nächste Überraschung (Lonely Planet Reiseführer "Singapur", 232 Seiten - 17.95 Euro).

Wiener Schnitzel und Sachertorte. - Ein HB-Bildatlas zu Wien ist erschienen, optisch sehr eindrucksvoll und mit vielen guten Tipps - ob man nun ein Wochenende oder einen halben Monat dort zubringen will. Deutlich zeigt er das Kunst- und das Lebensgefühl dieser Stadt. Aber man erfährt nicht nur Interessantes über die großen Sehenswürdigkeiten wie die Hofburg und Schloss Schönbrunn. Man bekommt auch Rat für Streifzüge durch die Kaffeehäuser und Heurigen-Lokale, zur UNO-City und in den Wiener Wald. Grinzing und die Donau-Auen werden ebenfalls liebevoll vorgestellt - in Wort und Bild. Und das Wiener Schnitzel hat ebenso seinen Platz auf dem wohlgedeckten Tisch wie die Sachertorte (HB-Bildatlas "Wien", 118 Seiten mit Stadtplänen - 8.50 Euro).

Ferien statt Kohle. - Es war schon immer eine außergewöhnliche europäische Region, gegenwärtig ist sie in ihrer Veränderung eine der spannendsten: das Ruhrgebiet. Was noch vor wenigen Jahren eine riesige, kaum besuchenswerte, oft verrußte Indurstriegegend war, verwandelt sich Schritt um Schritt in eine attraktive Urlaubslandschaft. Zunächst nicht freiwillig, gewiss nicht. Aber die einst hochbezahlten Produkte der Gegend, Stahl und Kohle, werfen nicht mehr genügend ab. Man musste sich umstellen - vor allem auf Kurzzeit- und Feriengäste. Wieviel an Positivem dabei herauskam, zeigt dieses kleine Handbuch sehr gut (Marco Polo "Ruhrgebiet", 144 Seiten - 9.95 Euro).

Napoleons Insel. - Korsika ist touristisch gut erschlossen - aber nicht überall. Die Insel hat noch viele interessante Landschaften, die nur selten einen Touristen sehen. Ob sich das ändern wird, wenn Handbücher wie dieses populär werden, das viele solcher Inselflecken vorstellt - möglich ist es, zu wünschen ist es nicht. Der Autor kennt sich auf der Insel aus, sehr gut, und versteht es, viel von seinen Kenntnissen weiterzugeben. Erstaunt stellt man fest, wie vielseitig diese Insel ist - und wie gering die Rolle, die einst der gute Napoleon hier spielte (DuMont Reise-Taschenbuch "Korsika", 288 Seiten - 14.95 Euro).

Voller touristischer Attraktionen. - Chile an der südamerikanischen Westküste ist ein erstaunliches Land: unglaublich lang (nämlich 8000 km) und dabei ungewöhnlich schmal (nicht mehr als 400 km). Es ist ein hinreißend schönes, interessantes Land - und dabei touristisch kaum angeboten. Deshalb ist auch die Zahl der Reiseführer für dieses Land bescheiden. Jetzt aber brachte Lonely Planet einen Chile-Führer auf den Büchermarkt, und der ist von erster Qualität - voller reisepraktischer Informationen. Dieses Land besticht ja nicht nur mit Superlativen - da gibt es die trockenste Wüste, den höchsten aktiven Vulkan, das größte Geysirfeld der Erde - , sondern steckt voller touristischer Attraktionen. Und ist dazu noch ein durchweg sicheres Reiseland (Lonely Planet Reiseführer "Chile & Osterinsel", 592 Seiten - 24.95 Euro).

Mit heißem Innenleben.- Zu Schwedens Hauptstadt Stockholm gibt es einen neuen Stadtführer, der sich ganz an jene modernen Touristen wendet, die am liebsten von früh bis nach Mitternacht etwas erleben wollen. Und die Stadt hat viel zu bieten - in ihrer kühlen Schönheit versteckt sich ein heißes Innenleben. Das bringt allerdings auch mit sich, dass die Metropole nicht gerade ein billiges Pflaster ist. Aber man findet in der Rubrik "Low Budget" gute Tipps, wie auch für wenig Geld viel zu erleben ist - vor allem in "SoFo", dem "South of Folkungsgatan", Stockholms kreativstem Viertel. Man erfährt aber auch, wie man eine gemächliche Ballonfahrt machen kann - oder eine Speedboat-Tour durch die Schären (Marco Polo "Stockholm", 140 Seiten mit City-Atlas - 9.95 Euro).

>> Mehr Bücher, mehr Landkarten

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Thema des Monats
Extra-Themen | Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

 


Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche