—–   Hier finden Sie Bücher zu den Themen Reisen und Urlaub, Ferien und Freizeit   –—

Reisen mit Reise Rat·Reisebücher Juni 2009

Neue Bücher, neue Landkarten

Das Internet mit Disketten und Bildschirm ist eine gute und nützliche Sache. Aber gedruckte Bücher und Landkarten sind allemal noch die feineren Bestandteile der Medienlandschaft. Weshalb wir hier von beiden Gruppen vorstellen, was uns touristisch nützlich erscheint.

Wollen Sie über ein Buch oder eine Landkarte noch mehr wissen oder gleich online kaufen? Klicken Sie auf die Abbildung!

Entdecker auf Kreta. - Kreta ist nach und nach zur Ferieninsel geworden, aber eigentlich nie so richtig zu einer Insel für Pauschaltouristen. Auf Kreta kann man - auch wenn man mit einem Veranstalter anreist und bei ihm das Quartier bucht - immer noch den Entdecker spielen: In den wilden Schluchten, an abenteuerlichen Küstenstücken, in den weiten Orangenhainen. Gut, wenn man ein verlässliches, detailliertes Handbuch dabeihat, das von einem Autor zusammengestellt wurde, der sich dort sehr gut auskennt, der auch viele Tipps für intern kretische Restaurants und Kaffeehäuser geben kann und der einem erzählt, wo man kleine kretische Kostbarkeiten kauft (DuMont Richtig Reisen: "Kreta", 416 Seiten - 22.95 Euro).

Faszinierende urbane Kombination. - Es ist eine altberühmte Hafenstadt, die schon zur Hanse gehörte und einst "Reval" hieß. Heute ist sie Estlands Hauptstadt und nennt sich "Tallinn". Es ist in den letzten Jahren eine faszinierende, moderne Stadt geworden, führend in Musik, Mode und Design - eine imponierende Metropole mit 400.000 Einwohnern. Aber sie besitzt auch eine von Europas besterhaltenen mittelalterlichen Innenstädte (die komplett zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde). Es macht großen Spaß, diese faszinierende urbane Kombination kennenzulernen und zu erleben - in Wirklichkeit ebenso wie in einem kleinen Stadtführer, der jetzt herausgekommen ist. Seine Autorin liebt diese Stadt, kann sie aber dennoch sehr genau und objektiv beschreiben. Man erfährt von ihr auch, wo man was günstig kaufen kann. Und es ist nicht ausgeschlossen,, dass die eine oder andere Dame nun dort den schicken Outfit findet, nach dem sie zuhause vergeblich gesucht hat (Marco Polo: "Tallinn", 128 Seiten - 9.95 Euro).

Sympathie-Magazine. - Der Studienkreis für Tourismus hat zwei Sympathie-Magazine über Balkan-Länder - vornehmer ausgedrückt: über Osteuropa - herausgebracht: "Kroatien-Slowenien verstehen" sowie "Tschechien verstehen". Über beide Länder erfährt man in den Heften viel, vor allem über ihre Menschen und deren Probleme. Kroatien war ja jahrelang ein Ferienland für Deutsche - als es noch ein Teil von Jugoslawien war. Jetzt hat es noch weit mehr Selbstbewusstsein als damals und weiß das auch zu nutzen. Tschechien ist noch lange nicht so weit, obwohl es ja ein direktes Nachbarland von uns ist. Und Slowenien hat da auch noch Probleme. Die Menschen dieser Länder wissen nicht so ganz genau, wie sie sich in Europa selbst zuordnen sollen. Wenn man in einem der drei Länder Ferien machen will, ist es gut, vorher solch ein Magazin zu lesen. Man versteht dann viel besser, was in den Menschen dort vorgeht. Und wie man damit umgehen sollte (Sympathie-Magazine "Kroatien-Slowenien verstehen" und Tschechien verstehen", je 66 Seiten - 3,50 Euro. - www.sympathiemagazin.de).

Australien von seiner besten Seite. - "Lonely Planet", der erstklassige australische Reiseführer-Verlag, bringt jetzt zum erstenmal in deutscher Sprache ein Handbuch über seine Heimat heraus. (Drei englische Ausgaben gab es schon.) Es geht in dem gewichtigen Buch um die Ostküste, wo sich Australien von seiner besten Seite zeigt: Kilometerlange Surfstrände und die Korallenpracht des Great Barrier Reef, weite Regenwald-Nationalparks und Prärien voller hoppelnder Känguruhs - ein weithin zauberhaftes Gebiet. Und dazu nun dieses Handbuch, an dem ein Dutzend sehr guter Autoren gearbeitet hat. Darin findet man auch zahlreiche Tipps für Restaurants und Unterkünfte jeder Art und für jeden Geldbeutel. Hier entstand ein sehr empfehlenswerter Reisebegleiter! (Lonely Planet Reiseführer: "Australien Ostküste", 584 Seiten - 22.95 Euro)

Spanischer Überblick. - Für Urlauber, die Spanien noch nicht gut kennen oder die überhaupt zum erstenmal hinreisen wollen, hat der ADAC ein kleines, praktisches Taschenbuch herausgebracht. Immerhin sind 77 interessante Gebiete oder Städte mit den wichtigsten Hinweisen darin untergekommen. Dabei blieben allerdings für Madrid oder Barcelona nur jeweils neun Druckseiten, für Granada dreieinhalb, für Santiago de Compostela drei, für Jerez eine und für Marbella gerade mal eine halbe Seite. Dafür bekamen aber die populären Allerweltsstrände wie Benidorm oder Torremolinos auch nur ein paar Zeilen ab. Wer dazu noch mehr wissen will, findet in der Broschüre die zugehörigen Internet-Adressen. Für einen spanischen Start oder für eine 14-Tage-Rundfahrt reicht das Büchlein durchaus. Eine große Spanien-Autokarte ist auch dabei (ADAC plus: "Spanien", 144 Seiten - 8.95 Euro).

Urlaub in Florida. - Viele deutsche US-Kenner lieben den Staat Florida besonders. Er hat ja auch viele berühmte Urlaubsgebiete vorzuweisen: Palm Beach und Miami Beach, die Florida Keys und die Tampa Bay, Orlando und den Everglades National Park - das hört gar nicht auf. Die Frage ist nun nur: Was sollte man unbedingt sehen, wo sollte man ein paar Tage bleiben? Das Florida-Buch, das wir hier in der Hand haben, gibt da sehr guten Rat. Es zeigt auch, wie man schöne Ziele bei Rundreisen praktisch verbindet - sei es mit dem Mietwagen oder mit dem Campmobil, sei es mit Bus oder Bahn. Für alles gibt es detaillierte Tipps. Wertvoll sind auch die Hinweise für Golfer und Golf-Anfänger. Florida hat mit über tausend Golfplätzen ja die meisten in allem US-Staaten. Sehr praktisch sind die Routenkarten, die Stadtpläne und ein kompletter kleiner Reiseatlas. Damit kommt man sehr gut zurecht, für die Planung zuhause ebenso wie für unterwegs (DuMont Richtig Reisen: "Florida", 416 Seiten - 22.95 Euro).

Opiumpfeifen? Vergangenheit! - Vietnam ist eines der faszinierendsten Länder im fernen Osten. Nicht nur touristisch mit seinen kilometerlangen Stränden und den wunderschönen Radwanderwegen. Auch mit seinen sehr sympathischen Menschen. Zwei Drittel von ihnen sind jünger als 30 Jahre, sind optimistisch, erfinderisch, auch modisch gewagt - schlichtweg nicht das, was man sich unter einem zurückgezogenen asiatischen Volk vorstellt. Es ist ein Land im Aufbruch, von jahrtausende alter asiatischer Kultur in ein wildes 21. Jahrhundert. Opiumpfeifen und der Vietnam-Krieg scheinen Jahrhunderte zurückzuliegen. So tendiert auch dieses Vietnam-Handbuch ganz in die junge, modische Richtung, von der heute noch niemand zu sagen vermag, was sie morgen bringt. Das gilt auch für die beiden wichtigen Städte Vietnams, Hanoi und Saigon (das heute offiziell Ho-Chi-Minh-Stadt heißt). Willkommen sind auch die Hinweise auf alles, was man von zuhause nach Vietnam mitnehmen sollte, weil es dort kaum zu kaufen ist (Marco Polo: "Vietnam", 140 Seiten - 9.95 Euro).

Gärten, Parks und Schlösser. - Möchten Sie Reisen zu den schönsten deutschen Parks und Gärten machen, vielleicht auch das eine oder andere verwunschene Märchenschloss besuchen? Zum viertenmal liegt hier ein Magazin vor uns, das Ihnen dazu ausführliche Tipps gibt - sauber sortiert nach Bundesländern. Baden-Württemberg hat da am meisten zu bieten. Kein Wunder; hier wurde ja auch das "Blühende Barock" erfunden, im Schlossgarten von Ludwigsburg. Auch ein Veranstaltungskalender ist dabei: Welche Aufführungen, welche Konzerte (aber auch: welche Gruppen-Wanderungen) finden wann und wo statt? Zu allem gibt es ausführliche Angaben. Und, sehr praktisch, auch Hinweise über die zugehörigen Internet-Programme (Labhards Reisemagazin "Gartentour", 130 Seiten - 5.00 Euro).

In der Emilia Romagna. - Noch in Oberitalien, südlich der Lombardei und nordöstlich der Toskana, liegt die Emilia Romagna. Ihre Hauptstadt ist Bologna. Für dieses nicht oft beschriebene, aber sehr schöne Feriengebiet gibt es jetzt ein Reisemagazin vom ADAC. Erstaunliche Mitarbeiter waren am Werk: Fußball-Weltmeister und Vespa-Fan Luca Toni beschreibt drei Zweirad-Touren (die man auch im Auto fahren kann), Ex-Regierungschef Romano Prodi gibt Tipps zu Bologna, Star-Köchin Sarah Wiener steuert gastronomische Hinweise bei. Sehr brauchbar sind die vielen kleinen Kartenskizzen und Stadtpläne (ADAC Reisemagazin; "Emilia Romagna", 164 Seiten - 7.80 Euro).

Urlaub in der Südsee. - Ein riesiges Insel-Paradies östlich von Australien - das ist die Südsee. Ein Dutzend Atolle gibt es und allein zur Region Fidschi gehören 332 Inseln. Viele hundert Ferienwochen könnte man als Reise-Individualist hier vergnüglich zubringen. Die - hoffentlich - besten Möglichkeiten werden von Dumont in einem Band vorgestellt, die fünfzehn allerbesten - wie die Cook-Islands, Papete oder Bora Bora - sehr ausführlich. Auch viele historische Hinweise sind eingeflochten: Wer hat wann was entdeckt? Und warum? Vor allem: Was hat sich seitdem verändert? Wer mehr als nur eine Insel kennenlernen will, braucht solch ein Buch mit seinen Extratipps als Planungshilfe. Denn allein die einzukalkulierenden Distanzen sind in der Südsee sehr groß (DuMont Richtig Reisen: "Südsee", 416 Seiten - 24.95 Euro).

Japan ganz handlich. - Ganz Japan auf knapp 150 kleinen Druckseiten? So etwas muss eine oberflächliche Darstellung werden - und das wurde es hier auch. Aber: für ein erstes Nachdenken, ob man überhaupt zum Urlaub hinreisen soll und, falls man sich dazu entschlossen hat, auf welches Gebiet des großen fremden Landes man sich konzentrieren soll - dafür reicht es. Zumal, wenn alles so übersichtlich zusammengestellt ist wie hier. Und wenn man bei jeder der vorgestellten Gegenden erfährt, wie man möglichst preiswert möglichst viel erlebt. Besonders viel Mühe gegeben haben sich die guten Autoren (die seit 30 Jahren in Japan leben) bei allem, was mit der einst wunderschönen historischen Kaiserstadt Kyoto zusammenhängt (Marco Polo: "Japan", 148 Seiten - 9.95 Euro).

Wo liegt Friaul? - Alle Welt kennt Venedig. Aber Venetien? Nun, es ist die Gegend rund um Venedig. Von Verona oder Padua hat man schon mal gehört; die liegen auch dort. Aber wer kennt die Gegend, die Friaul heißt? Nun, es ist das Gebiet, das östlich an Venetien anschließt und sich bis zur Grenze von Slowenien hinzieht, den Golf von Triest inklusive. Lohnt sich da eine Ferienreise? Bestimmt. In dem kleinen Handbuch, das wir hier haben, steht ganz richtig: "Venetien ist ein Kaleidoskop. Auf engstem Raum erwarten den Besucher die verschiedenartigsten Landschaftsbilder" - von den gewaltigen Dolomiten bis zum Strand der Adria. Für Friaul gilt fast das gleiche. Kurz, es lohnt sich, in beiden Gebieten einfach spazieren zu fahren. Jeden Tag gibt es etwas Neues, Schönes zu sehen - dabei auch zauberhafte alte Städte. Und das sehr gut gemachte kleine Buch hilft mitsamt der dabeiliegenden Autokarte, das Allerschönste und Interessanteste schnell zu finden (ADAC plus: "Venetien und Friaul", 144 Seiten - 8.95 Euro).

>> Mehr Bücher, mehr Landkarten

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Thema des Monats
Extra-Themen | Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

 


Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche