—–   Hier finden Sie Bücher zu den Themen Reisen und Urlaub, Ferien und Freizeit   –—

Reisen mit Reise Rat·Reisebücher Januar 2008

Neue Bücher, neue Landkarten

Das Internet mit Disketten und Bildschirm ist eine gute und nützliche Sache. Aber gedruckte Bücher und Landkarten sind allemal noch die feineren Bestandteile der Medienlandschaft. Weshalb wir hier von beiden Gruppen vorstellen, was uns touristisch nützlich erscheint.

Wollen Sie über ein Buch oder eine Landkarte noch mehr wissen oder gleich online kaufen? Klicken Sie auf die Abbildung!

Weltatlas zum Jubiläum. - Da hat der ADAC-Verlag mal wieder ein solides Familienstück herausgebracht - einen Weltatlas: groß und bunt, mit sehr modernen Ideen. Zum Beispiel, dass geografisches Wissen und detailliertes Kartenwerk auf jeder Doppelseite mit touristischen Informationen verbunden sind. In einem besonderen Kapitel werden 60 Traumrouten rund um die Welt vorgeschlagen. So geriet der neue Atlas zu einem umfassenden touristischen Nachschlagewerk - wie auch zu einem imponierenden Bildband: Es gibt über 2000 Textbeiträge und rund 3000 Abbildungen. Auch eine DVD ist dabei, die allerlei kartographische Spielereien erlaubt. Im Vorwort steht, sehr berechtigt, der neue ADAC-Weltatlas möge den Nutzern helfen, "Weltenbürger" zu werden. - Der Anlaß für das Erscheinen dieses umfassenden Werkes ist ein Jubiläum, das man sich so eigentlich kaum vorstellen kann: Seit exakt hundert Jahren ist der ADAC nun auch für seine kartographischen Drucke bekannt ("Der neue ADAC-Weltatlas", 528 Seiten - 59.90 Euro).

Kurioses Burgund. - Im Schloss Ancy-le-Franc bei Kerzenlicht die Renaissance aufleben lassen? In der über 160 Jahre alten Moutarderie Fallot selbst Senf herstellen? Das sind so Tipps im neuen "Burgund"-Baedeker. Es gibt drei Tourenvorschläge, die man teilweise auch zu Fuß oder im Schiffchen machen kann. Noch mehr Ausgefallenes? Die Bonbons "Anis de Flavigny", die - von Ursuliner-Nonnen erfunden - seit dem 9. Jahrhundert in einem mittelalterlichen Dörfchen produziert werden. Oder Guédelon in der Nähe von Saint Fargeau, wo seit 1998 mit original mittelalterlichen Techniken eine Burg gebaut wird. Oder auch die Kirchen- und Weinroute, die Tournus und Cluny mit den besten Weinlagen des Maconnais verbindet (und nur den Nachteil hat, dass man sich heute auch in Frankreich nicht mehr betrunken ans Steuer setzen darf). Es ist schon ein kurioser Erdenfleck, dieses Burgund. Und der Baedeker, der jetzt herauskam, entspricht ihm (Baedeker: "Burgund", 348 Seiten - 19.95 Euro).

Jetzt mit Diamanten. - Alle Jahre wieder liegt ein neuer VARTA-Führer vor uns: Umfangreich, zuverlässig, voller gastronomischer und übernachtungstechnischer Tipps, die jedes Jahr aufs Neue kontrolliert werden, auf dass die Bewertung noch stimme (die für viele Gastronomen wichtiger ist als illustre Gäste). Diesmal, 2008, ist es schon die 51. Auflage. Mit 5125 Hotels und 2641 Restaurants in Deutschland sowie weiteren 700 Betrieben in Österreich und Südtirol. In diesem Jahr hat sich die Symbolik geändert: Hotels und Restaurants werden jetzt mit ein bis fünf gezeichneten Diamanten eingestuft. (Nur 23 Hotels bekamen fünf Diamanten.) Neu ist auch der "Varta Tipp Ambiente", der an außergewöhnliche Hotels für besondere Architektur, hochwertige Innenausstattung oder ganz individuelle Atmosphäre vergeben wird (MAIRDUMONT: "Varta-Führer" mit 8466 empfohlenen Häusern, 1222 Seiten - 29.95 Euro).

Mittelmeer-Flora im Garten. - Hier kommt ein kleines Handbuch für Menschen, die Pflanzen nicht nur lieben, sondern auch Genaueres über sie wissen wollen: Ein "Taschenlexikon der Mittelmeerflora". Man weiß ja, dass rund ums Mittelmeer eine üppige und interessante Vegetation gedeiht. Darüber gibt es auch schon viele Bücher. Aber bei diesem hier war ein Praktiker-Paar an Werk; Man erfährt - wissenschaftlich, aber auch für Laien lesbar dargestellt -, wie sich die Ansprüche von rund 500 Pflanzen nach Herkunft, Lebensraum, Standort und Umwelt bemerkbar machen, wenn man sie vielleicht zuhause im eigenen Garten anpflanzen möchte. Und das ist ein bisher meist vernachlässigter, wichtiger Gesichtspunkt (Quelle & Meyer Verlag: "Taschenlexikon der Mittelmeerflora", 416 Seiten - 19.95 Euro).

Die Türkei - mit ihren Problemen. - "Ausgezeichnet!" sagten Kenner schon zur englischen Ausgabe der "Türkei" von Lonely Planet. Jetzt ist die deutsche Ausgabe da, und an der Qualität hat sich nichts geändert. Antike Tempel, osmanische Paläste, würdige Moscheen, der biblische Berg Ararat, der Lykische Fernwanderweg - alles drin. Ein sehr zuverlässiger Reiseführer für alle, die von der Türkei mehr sehen wollen als die Strände von Antalya. Auch der anatolische Osten, oft (weil vielleicht "gefährlich") vernachlässigt, findet detaillierte Beschreibungen. Man liest viel über die osmanische Vergangenheit, aber die modernen Probleme der Türkei kommen ebenso zur Rede. Auch, wie man sich als Tourist tunlichst danach richtet (Lonely Planet "Türkei", 772 Seiten - 24.95 Euro).

Sehr schön: Kalifornien. - Für einen Bildatlas ist Kalifornien natürlich ein wundervolles Thema. Das wurde hier auch reichlich ausgenutzt mit vielen (oft doppelseitigen) stimmungsvollen Bildern. Aber die touristischen Hinweise haben genügend Platz gefunden; sie machen dieses Heft zu einem kompletten Urlaubsführer, der intensiv auch auf Kaliforniens exquisite Natur eingeht und viele Hinweise gibt. Dieser Bildatlas ist eine Show der Superlative geworden - mit ebenso spektakulären Fotos wie erstaunlichen Schilderungen und erstklassigen Reisetipps. (Kommt hinzu, dass der Autor ein besonderes Interesse für kalifornische Küche und Keller hat). Sehr nützlich, gerade in Kalifornien: Das gute Kartenmaterial nebst den Stadtplänen (HB-Bildatlas "Kalifornien", 118 Seiten - 8.50 Euro).

Romantisches Sachsen. - Dass Sachsen eine Sehnsuchtslandschaft für Romantiker ist - das kann man, wenn man es noch nicht wusste, dem neuen Sachsen-Baedeker entnehmen. Zauberhafte Landschaften in der Sächsischen Schweiz, faszinierende Schlösser und, natürlich, die Kulturmetropole Dresden: Sachsen hat, genau betrachtet, erstaunlich viel zu bieten. Und entsprechend viel bietet auch dieses Handbuch. So wurden hier allein schon sechs Routen ausgesucht, mir denen man von einer Sehenswürdigkeit zur anderen kommt. Sachsens deftige Küche bekommt viel Lob. Und das Backrezept für Dresdner Christstollen wird gleich mitgeliefert (Baedeker: "Sachsen", 358 Seiten - 19.95 Euro).

Ganz Südamerika. - Das ist kühn: ganz Südamerika in einem Band - auch wenn der 1300 Seiten hat. Lonely Planet hat es riskiert - und siehe da: knapp ein Dutzend Länder sind drin. Und nichts fehlt, wenn man von den tiefgebohrten Detailzielen absieht, die touristisch wenig Sinn machen. Elf Autoren waren am Werk, und die haben es in knapper, aber durchaus lesbarer Sprache geschafft, den ganzen Halbkontinent zwischen zwei Buchdeckel zu packen. Und sogar dem zweiten Teil des Titels "Südamerika - für wenig Geld" wurden sie gerecht. Die Menge der Preiswert-Tipps ist überwältigend. Und ohne Scheu werden primitivste Quartiere vorgestellt, die ("kein Drumherum, kein Lächeln, kein Frühstück") gerade mal ein Bett anbieten. Ohne solch ein gewichtiges Handbuch findet man die ja gar nicht (Lonely Planet: "Südamerika für wenig Geld", 1300 Seiten - 29.95 Euro).

320mal Niederländisches. - Was bieten die Niederlande dem Touristen? Viel Wasser, viele Tulpen und holländischen Käse. Einverstanden? Vorsicht - über solche Ansichten lachen sich die Touristiker beim ADAC tot. Die haben ein Handbuch herausgebracht, das allein in den Niederlanden über 320 touristische Attraktionen nennt und beschreibt. Flott geschriebene Tipps zu Städten und Altstädten, Windmühlen und Käsemärkten, Radfahrwegen und Sandstränden, großer Kunst und romantischen Landschaften. Mit der Unterstützung dieses handlichen Reiseführers kann man zehnmal in die Niederlande reisen und wird immer noch Neues erleben (ADAC-Reiseführer plus: "Niederlande", 144 Seiten und Landkarte - 8.95 Euro).

Montenegros schönste Reiseziele. - Montenegro hat eine sehr lebendige Geschichte hinter und vielleicht auch vor sich. Die letzten Jahre waren besonders spannend: lange Zeit ein Teil Jugoslawiens, dann in einer Kooperation mit Serbien, seit dem Sommer 2006 nach heftiger Streiterei unabhängig. Es wurde also Zeit, dass dieses interessante, lebendige Land einen eigenen seriösen Reiseführer bekam. Den gibt es nun, klein und handlich, aber vielseitig und aussagekräftig. Es ist hauptsächlich die Zusammenfassung von Reportagen, denen man einen sehr sachlichen Hintergrund gegeben hat. Auf diesem recht individuellen Weg wird man zu Montenegros schönsten Reisezielen geführt (DuMont Reise-Taschenbuch: "Montenegro", 240 Seiten - 12.00 Euro).

Meister der Freizeitkultur. - Drei Verlage kamen auf die Idee, etwa gleichzeitig touristische Handbücher über Australien herauszugeben: Polyglott, Baedeker und Stefan Loose. Bei Polyglott ist ganz Australien in einem Band beisammen, auch eine DVD kann man haben. Wie das Land - vor allem seine Gesellschaft, seine Kultur - in diesem Buch betrachtet werden, ist positiv und aufschlußreich. "Galt Australien lange Zeit als kulturloses Land, so ist diese Klischee überholt" liest man da, völlig richtig. Und: "Die Australier sind Meister der Freizeitkultur" (Polyglott APA Guide: "Australien", 388 Seiten - 19.95 Euro, mit DVD 24.95 Euro).

Im Osten Australiens. - Viele Verlage beschränken sich auf Australiens östlichen Teil, wenn sie ein Handbuch herausgeben. Der Osten Australiens ist, so heißt es, für die meisten Besucher der interessantere. Hier finden sie das Naturparadies Barrier Reef, zahlreiche Nationalparks, die sehr lebendigen Städte Sydney und Melbourne sowie, entlang der Südküste, die Great Ocean Road. Deshalb konzentrieren sich gedruckte Reiseführer oft auf die östlichen Gegenden - auch der neue Baedeker, den wir hier vorliegen haben. In ihm wurden vier ein- bis vierwöchige Routen zusammengestellt, auf denen man die Vielfalt der Pazifik-Küste erleben kann. Besonders abwechslungsreich scheint uns die einwöchige Tour "Gold, Wein und Wilde Küste" quer durch den Westen Victorias - mit Steilklippen, Wasserfällen, einer rekonstruierten Goldgräberstadt und gutem, sehr gutem Wein (Baedeker: "Australien - Osten", 416 Seiten - 19.95 Euro).

Viel über die Naturparks. - Auch der Verlag Stefan Loose beläßt es in seinem Australien-Handbuch beim Osten. Es ist die vierte, nun wieder vollständig überarbeitete Auflage. Und sie zeigt vor allem praktische Tipps auf für Leute, die schon etwas von Australien wissen (oder voll bereit sind, zunächst einmal viel über diesen Kontinent zu lernen). Die Autorin lebt in Australien. Sie schreibt gern über die Nationalparks - auch für Rucksacktouristen, fernab jeder Zivilisation. Aber auch über die großen wie die kleinen Städte, in denen inzwischen ja - was viel zu wenige "Kenner" wissen - fast zwei Drittel der australischen Bevölkerung zuhause sind (Stefan Loose Travel Handbücher: "Australien - der Osten", 608 Seiten - 21.95 Euro).

Für Genießer. - Der HB-Bildatlas "Bretagne" wurde neu aufgelegt: mit neuen Bildern und neuem Layout. Auch die Strände und die wilden bretonischen Klippen werden hier präsentiert, aber vor allem geht es um die bretonischen Höhepunkte: Die Leuchttürme und die Menhire, den Mont St-Michel und die Marine-Anlagen von Brest. Aber auch um Austern und Muscheln, goldenen Cidre und köstlich schmeckende Crepes. Die begleitenden Texte sind originell und gut durchdacht. Es gibt aber auch Spezialtipps für Aktivurlauber, Familien, Kulturfreunde - oder schlichtweg nur Genießer. Zusammen mit den Service-Seiten am Ende des Hefts entstand hier aus einem Bildatlas ein kompletter Reiseführer für diesen wunderschön-interessanten Teil Frankreichs (HB-Bildatlas "Bretagne", 121 Seiten - 8.50 Euro).

Europameisterschaften. - Im Juni läuft die Fußball-Europameisterschaft. Acht Städte wurden ausgesucht, in denen gespielt wird: Innsbruck, Klagenfurt, Salzburg und Wien in Österreich, Zürich, Basel, Bern und Genf in der Schweiz. Reise-Know-How hat diese acht in einem kleinen Handbuch verbunden und vieles über sie ausgesagt: wie sie beschaffen sind und was sie für den Fußball zu bieten haben. Nun, die Fußball-Infos sind ab Juli nicht mehr so überaus wichtig. Bei den Stadtbeschreibungen ist das anders. Die sind sehr liebevoll ausgeführt, bieten Stadtpläne und auch genau geschildertes Sehenswertes für zwei, drei Tage Aufenthalt. Man könnte anhand dieses Büchleins eine dreiwöchige Städtereise planen - von Genf im Westen bis nach Wien im Osten - und hätte gerade in diesen acht Städten mit Sicherheit viel Interessantes. Vielleicht mehr als beim Fußball. Aber das ist Geschmackssache (Reise-Know-How: "EM-Städte und Stadien 2008", 288 Seiten - 9.80 Euro).

Oberitaliens Seen. - Zwei Handbücher über Oberitaliens Seen kamen fast gleichzeitig heraus: ein Baedeker und ein HB-Bildatlas. Es wäre für Interessenten gar nicht schlecht, sich beide anzuschaffen. Das eine ist dann gewissermaßen die Bildergänzung des anderen.

Highlights. - Zunächst der Baedeker. Der spricht bei den Seen mit vollem Recht von "kulturhistorischen Highlights, umgeben von herrlicher Seenlandschaft". Er stellt die schönsten Seiten der Lombardei vor, allem natürlich Luganer und Comer See, Gardasee und Lago Maggiore. Aber auch zwei Nationalparks und die vielen interessanten Städte von Locarno und Ascona bis Cremona und Mantua werden beschrieben. Auch Mailand - nicht gerade an einem See, aber immerhin die Hauptstadt der Lombardei - bekam gute 30 Druckseiten (Baedeker: "Oberitalienische Seen", 340 Seiten - 19.95 Euro).

Genügend Bildmotive. - Eine Landschaft wie die Lombardei, eine Stadt wie Mailand - da fehlt es nicht an Bildmotiven. Und die wurden in diesem Bildatlas sehr gut genutzt. Einige der Bilder - doppelseitig aufgemacht - sind nicht nur groß, sondern großartig. Die Texte im Feuilleton-Charakter erzählen Stimmungsvolles, dazu gibt es viele praktische touristische Tipps. Und auch Mailand ist auf 16 Seiten in Wort und Bild sehr gut erfaßt (HB-Bildatlas "Oberitalienische Seen", 117 Seiten - 8.50 Euro).

>> Mehr Bücher, mehr Landkarten

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Thema des Monats
Extra-Themen | Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

 


Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche