—–   Hier finden Sie Bücher zu den Themen Reisen und Urlaub, Ferien und Freizeit   –—

Reisen mit Reise Rat·Reisebücher November 2007

Neue Bücher, neue Landkarten

Das Internet mit Disketten und Bildschirm ist eine gute und nützliche Sache. Aber gedruckte Bücher und Landkarten sind allemal noch die feineren Bestandteile der Medienlandschaft. Weshalb wir hier von beiden Gruppen vorstellen, was uns touristisch nützlich erscheint.

Wollen Sie über ein Buch oder eine Landkarte noch mehr wissen oder gleich online kaufen? Klicken Sie auf die Abbildung!

Balis schönste Reiseziele. - "Die Insel der lächelnden Menschen" - das ist Bali. Baedeker hat seinen Bali-Reiseführer gründlich überarbeitet, es ist jetzt die sechste Auflage. Gleich am Anfang des Buchs liest man, was Balis schönste Reiseziele sind, die man nicht verpassen sollte: Die alte Hafenstadt Singaraja, das einstige Fürstenpalais Amlapura oder auch Tabanan, Balis Reiskammer. Drei interessante, empfehlenswerte Touren durch die Insel hat die Redaktion zusammengestellt. Gut gemacht ist auch die ausklappbare, fast plastisch anmutende Darstellung von Pura Besakih, dem prominentesten aller balinesischen Tempel (Baedeker: "Bali", 258 Seiten - 17,95 Euro).

Kompendium für Wintersportler. - Zu seinem 50. Geburtstag als Verlagsunternehmen hat der ADAC-Verlag einen dicken, schwergewichtigen (und dabei sehr preiswerten) Ski-Guide herausgebracht. Zu dem Buch, das 1500 Skigebiet in aller Welt zeigt, gehören auch eine CD-Rom und ein Straßenatlas für die Alpen. Besonders interessant: die erstmals ermittelten Vergleichspreise. Auch hundert Seiten Hotelführer sowie zwanzig Seiten Skipass-Preise in Deutschland und vier Nachbarländern sind dabei. Insgesamt: Ein perfektes Kompendium für Wintersportler (ADAC: "SkiGuide 2008", Großformat 768 Seiten - 19.95 Euro).

Wüste und Hoher Atlas. - In der sechsten Auflage liegt nun ein sehr gründliches, sehr fundiertes Baedeker-Reisebuch über Marokko vor. Im Tourenkapitel findet man fünf gut ausgesuchte Routen durch das vielfältige Land. Die führen zum Teil weit nach Süden bis in die Wüste. Sehr gut (weil oft vernachlässigt): Zwei Fahrten durch die Gebirgswelt des Hohen Atlas. Marokkos Städte werden detailreich vorgestellt. Nur ein Tipp fehlt: Dass man in der Markthalle von Casablanca die besten, frischesten Austern der Welt essen kann (Baedeker: "Marokko", 482 Seiten - 22,95 Euro).

Afrikanische Farbenspiele. - Bei Polyglott kam ein dickes Reisebuch über Namibia heraus, mit einer 60-Minuten-DVD. Buch und DVD zeigen, wie Namibia Farbenspiele der besonderen Art bietet: Rote Gipfel, satte grüne Landschaften, sandgelbe Wüsten. Ausführlich wird der Namib-Desert-Park vorgestellt, der in einer Kombination von Küste, Dünen und Hochland zauberhafte Panoramen bietet. Auch die Fauna wird präsentiert: Vom Großwild bis zu den Flamingos. Ein gutes Handbuch für dieses afrikanische Land (POLYGLOTT APA GUIDE "Namibia", 306 Seiten, DVD - 24.95 Euro).

Mallorcas Nachbarin. - Oft hört man, dass die Balearen-Insel Menorca von der größeren Nachbarinsel Mallorca immer wieder in den Schatten gestellt wird. Auf Menorca ist ja viel weniger los! Das stimmt genau. Aber exakt das lieben ja die Kenner Menorcas. Wer noch nicht zu diesen Kennern gehört: Hier gibt es jetzt ein nagelneues Reisehandbuch von Baedeker. Sehr gründlich sind die schönsten Ziele der Insel dargestellt - die prähistorischen Monumente, die hübschen Dörfer, die interessanten Städtchen. Man erfährt viel darüber, was diese Insel so typisch, so einzigartig macht. Badestrände? Ja, auch die werden vorgestellt. Aber sie spielen - anders als auf Mallorca - bei Menorca keine bedeutende Rolle (Baedeker: "Menorca" - 240 Seiten - 15,95 Euro).

Naturparadies. - "Mecklenburgische Seen" heißt ein neuer Bildatlas. Er stellt die ausgedehnte Seenplatte vor, dazu die Mecklenburgische Schweiz und die beschauliche Landeshauptstadt Schwerin. Attraktive Fotos zeigen herrschaftliche Bauten, verträumte Ufer und viele vergnügte Menschen, die offenbar wissen, in welchem Naturparadies sie leben. Gute Beschreibungen sind dabei, auch zahlreiche Reisetipps. Sowie eine im wahren Sinn köstliche Exkursion: Es geht vor allem um die Fische aus den Seen - wie man sie zubereitet (HB-Bildatlas "Mecklenburgische Seen", 122 Seiten - 8.50 Euro).

Klassisch konservativ oder hypermodern? - Fünfzig Millionen Touristen kommen jedes Jahr nach Spanien. Und doch gibt es auch in jenem Land noch wunderschöne, touristisch kaum berührte Ecken. Der neue, dicke Spanien-Band von "Lonely Planet" zeigt etliche dieser Ecken (und man hofft, dass nicht allzuviele Urlauber das lesen). Aber auch sonst wird viel von diesem Land des Tanzes, der Toreros und der Tapas erzählt, das teils klassisch-konservativ ist und teils hypermodern - so etwa abgefahrene Clubs in Madrid und wildgezackte Picos-Gipfel, die Windsurf-Strände von Tarifa und die maurische Zwiebel-Architektur der Alhambra (Lonely Planet: "Spanien", 998 Seiten - 26,95 Euro.)

Das dünne Land. - Rein geographisch ist Chile ein erstaunliches Land: Ein ganz schmales Band, 300 Kilometer breit, das sich an der Westküste Südamerikas hinzieht. Aber: von Peru bis hinunter nach Feuerland - das sind 4000 Kilometer. Viele lieben dieses "dünne Land", wie Chiles Nobelpreisträger Pablo Neruda es liebevoll nannte. Für diese Liebhaber hat Polyglott ein dickes touristisches Handbuch herausgebracht, in dem das Wunderland aus Seen, Vulkanen und malerischen Bergdörfern sehr plastisch beschrieben und auf einer DVD auch gezeigt wird. Für die zugehörige, winzige Osterinsel mit ihren gigantischen Steinstatuen gibt es ebenfalls Hinweise (POLYGLOTT APA GUIDE "Peru", 378 Seiten, DVD - 24.95 Euro).

Mit zwei Vulkangrotten. - Weiße Häuser auf schwarzem Sand, wilde Vulkanlandschaften und lange Sandstrände - das ist die Kanaren-Insel Lanzarote. Ein neuer ADAC-Reiseführer beschreibt das alles detailliert. Sehr ausgiebig ist von dem Architekten und Künstler César Manrique die Rede, der das Bild der Insel entscheidend geprägt hat: Museen, Aussichtspunkte, Denkmäler und Skulpturen tragen seine Handschrift. Und dann gibt es da auch die von Manrique erschlossenen, sehr interessanten Vulkangrotten: die Jameos del Agua und die Cuevas de los Verdes (ADAC-Reiseführer "Lanzarote", 144 Seiten - 8,95 Euro).

Wo gibt es die bestem Garnelen? - Das Land Gambia, an der afrikanischen Westküste wie ein schmaler Finger ins Reich der Senegalesen hineingeschoben, gewinnt Jahr für Jahr mehr touristische Freunde: Sie kommen immer wieder. Für sie und neue Interessenten wurde ein bewährter Gambia-Führer zum drittenmal aktualisiert. Neben den herkömmlichen Reisetipps bekommt man viel erzählt: Wo gibt es die besten Garnelen, wo ein stimmungsvolles Dinner bei Kerzenschein? Wie organisiert man seine Ausflüge preiswert selbst? Welche Vögel und Affenarten entdeckt man in welchem Hotelgarten? Es ist ein originelles, vielseitiges Handbuch (Ilona Hupe Verlag: "Gambia", 216 Seiten - 14,90 Euro).

Feine Schlösser und Altstädte. - Nun gibt es auch einen Baedeker über das berühmte französische Loire-Tal. Über ein Dutzend baukünstlerisch bemerkenswerte Ziele - Schlösser ebenso wie malerische Altstädte - werden empfohlen und detailliert beschrieben. Man erfährt auch, wie man diese Gegend aus dem Heißluftballon, mit der Dampf-Eisenbahn oder im Hausboot erleben kann. Und liest viele kleine, amüsante Hintergrund-Geschichten über das eine oder andere markante Bauwerk. Aber auch vom berühmten Weißwein der Gegend ist ausgiebig die Rede (Baedeker: "Loire", 304 Seiten - 17,95 Euro).

Heiße Rhythmen und fröhliche Gelassenheit. - Das politische System Kubas hat jahrelang viele Freunde dieser großen und großartigen Antillen-Insel abgehalten, dorthin zu reisen. Doch da hat sich nun vieles ins Bessere gewandelt; Kuba gilt wieder als empfehlenswertes Reisegebiet. Polyglott hat einen neuen, voluminösen Reiseführer nebst DVD herausgebracht. Beide machen die Sonne, die heißen Rhythmen und die fröhliche Gelassenheit der Insel deutlich. Einige sehr gute Kapitel über Fidel Castro enthält das Buch auch - und zudem erfreulich viele, gute gastronomische Hinweise (POLYGLOTT APA GUIDE "Kuba", 366 Seiten, DVD - 24,95 Euro).

Weit mehr als Badestrände. - Die achte Neuauflage des Tunesien-Baedekers, die jetzt vorliegt, bringt viel. Hammamet, Sousse, die Insel Djerba - nun gut, das muss sein, das ist Pflichtstoff. Aber man bekommt viele weitaus interessantere Tipps. Da ist zum Beispiel, etwas abseits, die wunderschöne Römerstadt Dougga, da sind im Bergland die Oasen Midès, Tamerzas und Chebika - Tunesien hat eben doch weit mehr zu bieten als Badestrände. Hier bekommt man das schriftlich - und sehr informativ im Detail. Mit vielen gut ausgearbeiteten Tipps (Baedeker "Tunesien", 446 Seiten - 22,95 Euro).

Was läuft in Dubai? - Ein neuer Reiseführer in der Reihe von "Lonely Planet" beschäftigt sich mit Dubai und dessen führender Rolle in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Was läuft heute in dieser faszinierend modernen Stadt? In Kunst, Musik, Politik? Das Handbuch führt zu den skurrilsten Bauten, aber auch zu wuseligen Souks und halbverrückten Bars abseits der üblichen Touristenpfade. Man erfährt auch viel Wichtiges, Allgemeines über die Emirate, ihre Geschichte, ihre soziale Gegenwart und Kultur (Lonely Planet "Dubai", 232 Seiten - 17,50 Euro).

Auch Polyglott bietet jetzt Reisebücher mit Filmbeilage an: Zum Buch gehört jeweils eine DVD, eine Filmdiskette mit einer Reise von 60 Minuten Länge. Die Bücher laufen unter der Marke "Polyglott APA Guide Premium Edition". In den Buchbesprechungen von REISERAT heißen die Bücher schlicht "Polyglott APA Guide".

>> Mehr Bücher, mehr Landkarten

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Thema des Monats
Extra-Themen | Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

 


Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche