Urlaub - Ferien - Reisen: Reise Rat

—–   Hier finden Sie Bücher zu den Themen Reisen und Urlaub, Ferien und Freizeit   –—

Kontakt zu Reise Rat
Touristische News

Reisebücher für Urlaub, Ferien, Freizeit... Inhalt von Reise Rat

ReisebücherReisebücher

Reisen mit Reise Rat·Reisebücher Juli 2007

Neue Bücher, neue Landkarten

Das Internet mit Disketten und Bildschirm ist eine gute und nützliche Sache. Aber gedruckte Bücher und Landkarten sind allemal noch die feineren Bestandteile der Medienlandschaft. Weshalb wir hier von beiden Gruppen vorstellen, was uns touristisch nützlich erscheint.

Wollen Sie über ein Buch oder eine Landkarte noch mehr wissen oder gleich online kaufen? Klicken Sie auf die Abbildung!

Bei den zufriedensten Deutschen. - Eine nagelneue Studie behauptet, am Bodensee mit so viel Natur und Kunst, Kultur und anderem Schönem seien die zufriedensten Deutschen zu Hause. Dass es den Urlaubsgästen, die angereist kommen, ähnlich gut geht - dafür will ein neues ADAC-Reisemagazin sorgen. Groß steht auf dem Titel "Glücks-Momente", und wenn man den sehr guten Tipps im Heft folgt, kann es zu so Erhebendem auch durchaus kommen. Der grafische Aufbau des Heftes geschah liebevoll, die Bilder sind sehr attraktiv. Manche wurden sogar von einem ferngelenkten Helium-Ballon aufgenommen (ADAC-Reisemagazin "Bodensee", 196 Seiten - 7,80 Euro).

Verständnis der Bretagne. - Im neuen Dumont-Taschenbuch über die Bretagne findet man neben den allgemeinen Hinweisen über die wildromantischen Buchten und den milden Süden des Gebiets auch hübsche Hinweise auf ganz versteckte Ziele wie die Jardins de Rospico oder die Klosterruinen von St. Maurice de Carnoet. Die Bretagne ist eine Gegend, die nicht jedermann auf Anhieb liegt. Aber dieses Handbuch kann zum besseren und tieferen Verständnis dieser charaktervollen Landschaft führen und die fünf empfohlenen Autotouren können dabei sehr gut helfen (DUMONT direkt: "Bretagne", 120 Seiten - 7.95 Euro).

Mit Kilt und Dudelsack. - Schottland kommt in gedruckten Reise-Hinweisen oft zu kurz - oder es wird beschränkt auf Kilt und Dudelsack. Im HB-Bildatlas "Schottland" ist das anders, auch wenn hier Kilt und Dudselsack die Titelseite schmücken (wobei das gleiche Motiv im Inneren des Heftes noch einmal groß zu erscheinen hat). Aber sonst sind die Bilder im Heft sehr vielseitig, ansprechend und führen durchaus in charakteristische Situationen dieses eigenwilligten Teils der britischen Insel. Der Autos arbeitet an der Uni Edinburgh und hat offenbar Zeit, immer mal wieder unterwegs zu sein. Denn seine Reisetipps sind gescheit und nützlich (HB-Bildatlas "Schottland", 113 Seiten - 8.50 Euro).

Sylt und Nachbarschaft. - Ein neuer ADAC-Reiseführer heißt schlichtweg "Sylt", und das ist ungerecht. Denn was darin zusätzlich noch über Amrum und Föhr steht, über Helgoland und die Hallig Hooge - das ist ganz sicher eben so nützlich, weil man über diese Nachbarinseln ganz allgemein viel zu weniger Praktisches zu lesen bekommt. Indessen: Auch die Sylt-Hinweise sind gut und brauchbar, vor allem für den, der sein Geld nicht ständig mit vollen Händen ausgeben will. Die Bilder in dem Handbuch sind sehr hübsch und auch typisch. Sie machen Spass (ADAC Reiseführer plus, 144 Seiten mit Urlaubskarte 1:75.000 - 8.95 Euro).

Mit Raddampfern unterwegs. - Fahrten mit kleinen Flussdampfern sind nach wie vor beliebt - zum Teil, weil das ein so romantisches Abenteuer ist. Vor allem ist es das, wenn es sich um uralte Dampferchen handelt. Hier geht es nun in einem schmucken Bildband, der sich mit der die Raddampfer-Flotte beschäftigt, die seit Urzeiten bei Dresden auf der Elbe schippert (und die früher unter der Marke "Sächsisch-Böhmische Damfschiffahrts-Gesellschaft" bekannt war). Diese Raddampfer gibt es also nach wie vor, teils betagt und teils modern. Das hübsche Buch erzählt von Historischem und Gegenwärtigem. Und natürlich auch davon, was man einer Elbefahrt unterwegs am Ufer so zu sehen bekommt: interessante Bauwerke, auch Schlösser, und eine oft bezaubernde Landschaft (DELIUS KLASING: "Die Dresdner Raddampferflotte", 144 Seiten - 22.90 Euro).

Oberbayerns Urlaubswelt. - Die bayerischen Landschaften signalisieren vielen Menschen ein einziges Wort: Urlaub. Oberbayern vor allem gilt weithin als die grosse heile Urlaubswelt. Dass da andere deutsche Gegenden inzwischen Konkurrenz machen - zum Beispiel in Richtung Ostsee - , das spielt fürs bayerisch tendierende Gemüt keine große Rolle. Und Baedeker hat nun wieder das dafür dringend nötig Handbuch herausgebracht: "Oberbayern". Mit all den schönen Erdenflecken von Oberammergau bis zum Königssee, von der Wieskirche bis zum Chiemsee, komplett überarbeitet und unverändert landeskundig - wie man es beim Kapitel "Freising" erkennen kann: "In Oberbayern gehören Kirche und Wirtshaus zusammen." Es macht Spaß, Oberbayern - neu gedruckt - wieder im Schrank zu haben (Baedeker: "Oberbayern", 392 Seiten und eine Landkarte - 19.95 Euro).

Im Sultanat Oman. - Sehr fremd, streckenweise überraschend schön, oft ein wenig schwierig - und sehr interessant: Das ist der Oman im Osten der Arabischen Halbinsel, am Indischen Ozean. Der Tourismus in dieses Sultanat legt gegenwärtig erstaunlich zu (was die Preise - weniger erstaunlich - respektabel steigen läßt), und ein gut erarbeitetes, dickes Handbuch über dieses exotische Land mit seinen vielen Möglichkeiten ist da sehr nützlich. Sehr gute Kenner haben das Buch zusammemngestellt; es liegt nun in der fünften aktualisierten Auflage vor (Reise Know How: "Oman", 624 Seiten - 23.50 Euro).

"Russland auf eigene Faust". - So heißt ein sehr sympathisches, auch sehr persönlich gehaltenes kleines Handbuch. Es wurde geschrieben für diejenigen, die sich in Russland ganz privat umsehen wollen - wenn sie wollen, sogar mit dem Fahrrad. Auch dafür gibt es Hinweise. Es geht hier überhaupt nicht um touristische Sehenswürdigkeiten, sondern schlichtweg darum, Land und Leute kennenzulernen. Dafür gibt es viele Tipps und Infos. Und da liest man dann nicht nur Nützliches , sondern auch viel Amüsantes (Nach-Russland-Reihe: "Russland auf eigene Faust", 122 Seiten - 8.90 Euro).

Zum Erholen: die Dordogne. - Wo liegt die Dordogne? Nicht schlimm, wenn man es nicht weiß. Sehr bekannt ist sie nicht, und das ist ganz gut so. So wird sie touristisch nie überlaufen. Aber - wo liegt sie nun wirklich? Verborgen im französischen Südwesten, eine Flusslandschaft, vor allem für Paddler und Kanuten. Aber auch für Wanderer, für Radfahrer und geruhsame Spazierfahrer. Einen guten Wein gibt es hier, alte Burgen und romanische Gewölbe, romantische Dörfer und historische Handwerkskunst. Es ist eine Gegend zum Erholen, gut und kenntnisreich beschrieben (DUMONT direkt; "Dordogne", 120 Seiten - 7.95 Euro).

Was mache ich mit dem Hund? - Der ADAC hat eine Sammlung von zehn Taschenbuch-Ratgebern herausgebracht, rund ums Fahren und Reisen. Das geht von der Führerscheinprüfung bis zu Hinweisen beim Autoverkauf. Doch auch fürs praktische Reisen sind nützliche Bändchen dabei. Da gibt es die Broschüre "Im Auto unterwegs", die Anfängern im Autoreisen viele gute Tipps gibt (einschließlich "Was mache ich mit dem Hund?"). Es gibt ein Büchlein "Gesund auf Reisen" (von der Reiseapotheke bis zu einem medizinischen Sprachhelfer für Auslandsreisen). Und dann geht es vom "Reiserecht" (mit kritischer Katalog-Lektüre und Rücktrittsgründen bei Reiseveranstaltern) bis zu den "Verkehrsbestimmungen in Europa" (ADAC-Ratgeber, je 112 Seiten - 4.95 Euro).

>> Mehr Bücher, mehr Landkarten

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Thema des Monats
Extra-Themen | Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

 



 

 



Reisen mit Reise Rat - PhiloPhax Online-Redaktion / Suchmaschinenoptimierung - Redaktionsbüro Lohberg
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.